Skip to main content
main-content

06.07.2021 | Cystische Fibrose | Pharma News | Onlineartikel | Vertex Pharmaceuticals GmbH

Ivacaftor/Tezacaftor/Elexacaftor in Kombination mit Ivacaftor

Dreifachkombination mit synergistischer Wirkung

Schon 2020 wurde in Europa die Dreifachkombination aus dem CFTR (Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator)-Potentiator Ivacaftor und den beiden CFTR-Korrektoren Elexacaftor und Tezacaftor als Kombinationsbehandlung mit Ivacaftor für die Therapie von Patienten mit cystischer Fibrose (CF) bei bestimmten, definierten Mutationen zugelassen. Im April 2021 folgte eine bedeutsame Zulassungserweiterung: Das Medikament ist nunmehr für alle CF-Patienten ab zwölf Jahren zugelassen, die mindestens eine F508del-Mutation im CFTR-Gen aufweisen. Der Einsatz der Triplekombination ist seither unabhängig von der Mutation auf dem zweiten Allel möglich.[1,2]

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten