Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Wiener Medizinische Wochenschrift 5-6/2016

01.04.2016 | themenschwerpunkt

Choosing Wisely – Gegen Überversorgung im Gesundheitswesen – Aktivitäten aus Deutschland und Österreich am Beispiel der Geriatrie

verfasst von: Dr. med. Manfred Gogol, Univ.Prof. Dr. med.univ. Andrea Siebenhofer

Erschienen in: Wiener Medizinische Wochenschrift | Ausgabe 5-6/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Die American Board of Internal Medicine (ABIM) Foundation initiierte 2012 die Choosing Wisely Kampagne in den USA. Ziel der Kampagne ist die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten sowie ihren Angehörigen zu fördern über diagnostische und therapeutische Maßnahmen, die keinen Zusatznutzen bieten und mit Schaden für Patienten assoziiert sind. Die American Geriatrics Society (AGS) und die American Medical Directors Association – The Society of Post-Acute and Long-Term Medicine (AMDA) haben jeweils 10 Empfehlungen für ältere Patienten formuliert. Weitere Gesellschaften haben Empfehlungen publiziert, die insbesondere für ältere Patienten Relevanz haben. Die internationale Verbreitung hat dazu geführt, dass 2014 ein International Roundtable gegründet wurde. In Deutschland hat 2015 die Deutsche Gesellschaft für Medizin (DGIM) mit ihren Schwerpunktgesellschaften eine Initiative begonnen, die in Erweiterung der amerikanischen Initiative sowohl Überversorgung wie auch Unterversorgung thematisieren will. Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) arbeitet in dieser Initiative aktiv mit, ebenso in der Kommission der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlich-Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), die ein Methodenpapier zur Entwicklung von Empfehlungen erarbeitet hat. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) adressiert in einer neuen Leitlinie dieses Thema ebenfalls und auch in Österreich entwickeln sich erste Aktivitäten. Eine transparente, nachvollziehbare, strukturierte und evidenzbasierte Vorgehensweise erscheint angeraten, um methodische Schwächen der amerikanischen Initiative zukünftig zu vermeiden. Ein wichtiger Unterschied der Vorgehensweise im Vergleich zu den USA liegt in diesem methodischen Ansatz und in der Zielsetzung, ergänzend zu Punkten der Überversorgung auch solche zur Unter- und Fehlversorgung zu identifizieren.
Fußnoten
1
In diesem Artikel wird nur die männliche Geschlechtsform verwendet. Die Autoren verfolgen damit ausschließlich das Ziel der besseren Lesbarkeit.
 
2
Es wird im Text der eingedeutschte Begriff Evidenz im Sinne der ursprünglichen Definition des englischen Begriffes Evidence verwendet.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Osborn R, Moulds D, Squires D, et al. International survey of older adults finds shortcomings in access, coordination, and patient-centered care. Health Aff. 2014;33:2247–55. CrossRef Osborn R, Moulds D, Squires D, et al. International survey of older adults finds shortcomings in access, coordination, and patient-centered care. Health Aff. 2014;33:2247–55. CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Brody H. Medicine’s ethical responsibility for health care reform – the top five list. N Engl J Med. 2010;362:283–5. CrossRefPubMed Brody H. Medicine’s ethical responsibility for health care reform – the top five list. N Engl J Med. 2010;362:283–5. CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat ABIM Foundation. American Board of Internal Medicine; ACP-ASIM Foundation. American college of Physicians-American Society of Internal Medicine; European Federation of Internal Medicine. Medical professionalism in the new millennium: a physician charter. Ann Intern Med. 2002;136:243–6. CrossRef ABIM Foundation. American Board of Internal Medicine; ACP-ASIM Foundation. American college of Physicians-American Society of Internal Medicine; European Federation of Internal Medicine. Medical professionalism in the new millennium: a physician charter. Ann Intern Med. 2002;136:243–6. CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Gogol M. Geriatrie in einem sich verändernden Versorgungssystem. Z Gerontol Geriatr. 2014;47:4–5. CrossRefPubMed Gogol M. Geriatrie in einem sich verändernden Versorgungssystem. Z Gerontol Geriatr. 2014;47:4–5. CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Strech D. Der Abbau von Überversorgung als Teil der ärztlichen Berufsethik. Z Gerontol Geriatr. 2014;47:17–22. CrossRefPubMed Strech D. Der Abbau von Überversorgung als Teil der ärztlichen Berufsethik. Z Gerontol Geriatr. 2014;47:17–22. CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Good Stewardship Working Group. The „top 5“ lists in primary care: meeting the responsibility of professionalism. Arch Intern Med. 2011;171:1385–90. CrossRef Good Stewardship Working Group. The „top 5“ lists in primary care: meeting the responsibility of professionalism. Arch Intern Med. 2011;171:1385–90. CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Wolfson D, Santa J, Slass L. Engaging physicians and consumers in conversations about treatment overuse and waste: a short history of the Choosing Wisely campaign. Acad Med. 2014;89:990–5. CrossRefPubMed Wolfson D, Santa J, Slass L. Engaging physicians and consumers in conversations about treatment overuse and waste: a short history of the Choosing Wisely campaign. Acad Med. 2014;89:990–5. CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Malhotra A, Maughan D, Ansell J, et al. Choosing Wisely in the UK: the Academy of Medical Royal Colleges’ initiative to reduce the harms of too much medicine. BMJ. 2015;350:h2308. CrossRefPubMedPubMedCentral Malhotra A, Maughan D, Ansell J, et al. Choosing Wisely in the UK: the Academy of Medical Royal Colleges’ initiative to reduce the harms of too much medicine. BMJ. 2015;350:h2308. CrossRefPubMedPubMedCentral
15.
16.
Zurück zum Zitat Levinson W, Kallewaard M, Bhatia RS; Choosing Wisely International Working Group, et al. ‚Choosing Wisely‘: a growing international campaign. BMJ Qual Saf. 2015;24:167–74. CrossRefPubMed Levinson W, Kallewaard M, Bhatia RS; Choosing Wisely International Working Group, et al. ‚Choosing Wisely‘: a growing international campaign. BMJ Qual Saf. 2015;24:167–74. CrossRefPubMed
17.
Zurück zum Zitat Bhatia RS, Levinson W, Shortt S, et al. Measuring the effect of choosing wisely: an integrated framework to assess campaign impact on low-value care. BMJ Qual Saf. 2015;24:523–31. CrossRefPubMed Bhatia RS, Levinson W, Shortt S, et al. Measuring the effect of choosing wisely: an integrated framework to assess campaign impact on low-value care. BMJ Qual Saf. 2015;24:523–31. CrossRefPubMed
25.
Zurück zum Zitat Strech D, Follmann M, Klemperer D, et al. When choosing wisely meets clinical practice guidelines. Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes. 2014;108:601–3. CrossRefPubMed Strech D, Follmann M, Klemperer D, et al. When choosing wisely meets clinical practice guidelines. Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes. 2014;108:601–3. CrossRefPubMed
30.
Zurück zum Zitat Carter SM, Rogers W, Heath I, et al. The challenge of overdiagnosis begins with its definition. BMJ. 2015;350:h869. CrossRefPubMed Carter SM, Rogers W, Heath I, et al. The challenge of overdiagnosis begins with its definition. BMJ. 2015;350:h869. CrossRefPubMed
36.
Zurück zum Zitat AGS Choosing Wisely Workgroup. American Geriatrics Society identifies five things that healthcare providers and patients should question. J Am Geriatr Soc. 2013;61:622–31. CrossRefPubMedCentral AGS Choosing Wisely Workgroup. American Geriatrics Society identifies five things that healthcare providers and patients should question. J Am Geriatr Soc. 2013;61:622–31. CrossRefPubMedCentral
37.
Zurück zum Zitat AGS Choosing Wisely Workgroup. American Geriatrics Society identifies another five things that healthcare providers and patients should question. J Am Geriatr Soc. 2014;62:950–60. CrossRef AGS Choosing Wisely Workgroup. American Geriatrics Society identifies another five things that healthcare providers and patients should question. J Am Geriatr Soc. 2014;62:950–60. CrossRef
40.
Zurück zum Zitat Gogol M. Choosing Wisely – Ein Modell für das deutsche Gesundheitswesen? Z Gerontol Geriatr. 2014;47:23–6. CrossRefPubMed Gogol M. Choosing Wisely – Ein Modell für das deutsche Gesundheitswesen? Z Gerontol Geriatr. 2014;47:23–6. CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Choosing Wisely – Gegen Überversorgung im Gesundheitswesen – Aktivitäten aus Deutschland und Österreich am Beispiel der Geriatrie
verfasst von
Dr. med. Manfred Gogol
Univ.Prof. Dr. med.univ. Andrea Siebenhofer
Publikationsdatum
01.04.2016
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener Medizinische Wochenschrift / Ausgabe 5-6/2016
Print ISSN: 0043-5341
Elektronische ISSN: 1563-258X
DOI
https://doi.org/10.1007/s10354-015-0424-z

Weitere Artikel der Ausgabe 5-6/2016

Wiener Medizinische Wochenschrift 5-6/2016 Zur Ausgabe