Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.04.2018 | Augenheilkunde | themenschwerpunkt | Ausgabe 3/2018

Spektrum der Augenheilkunde 3/2018

Die Fehlsichtigkeit in der bildenden Kunst

Zeitschrift:
Spektrum der Augenheilkunde > Ausgabe 3/2018
Autor:
MR. Prim. Prof. Dr. Paul Drobec

Zusammenfassung

In der bildenden Kunst findet man häufig Darstellungen von Fehlsichtigkeit von der Antike bis in die Neuzeit. Die Brille wurde um 1290 erfunden. Brillendarstellungen in alten Schriften und auf Fresken sind seit dem 14. Jahrhundert nachzuweisen. Anhand von Kunstwerken wird die Entwicklung der Brille skizziert. Andere Kunstwerke zeigen diverse Schutzheilige für Augenerkrankungen. Schließlich geht ein Kapitel auf die Fehlsichtigkeit von Malern ein. Aus ihren Werken können Rückschlüsse auf deren Sehfehler gezogen werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Spektrum der Augenheilkunde 3/2018 Zur Ausgabe

themenschwerpunkt

The Making of VETART

editorial

Editorial

Bildnachweise