Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2013 | originalarbeit | Ausgabe 7-8/2013

Wiener Medizinische Wochenschrift 7-8/2013

Aufweitungen der infrarenalen Aorta bei retroperitonealer Fibrose (RPF)

Zeitschrift:
Wiener Medizinische Wochenschrift > Ausgabe 7-8/2013
Autoren:
Hendrik Ekamp, Prof. Dr. med. Patrick Haage, Dr. med. Alexander Sascha Brandt, Prof. Dr. med. Stephan Roth, Dr. med. Werner Piroth, Dr. med. Lars Kamper

Zusammenfassung

In der vorliegenden Studie wurde die infrarenale aortale Morphologie anhand abdomineller MRT-Untersuchungen von 47 RPF-Patienten im Vergleich zu einer Kontrollgruppe analysiert. Bei den männlichen Patienten zeigte sich ein signifikant größerer Aortenkaliber und häufiger eine infrarenale Gefäßaufweitung. Das größere Aortenkaliber bei männlichen RPF-Patienten wäre möglicherweise durch eine periaortale Inflammation mit resultierender Aortenektasie erklärt und unterstützt die Einordnung der RPF in das Krankheitsspektrum der chronischen Periaortitis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2013

Wiener Medizinische Wochenschrift 7-8/2013 Zur Ausgabe

editorial

Lymphologie

themenschwerpunkt

Diagnose des Lymphödems