Skip to main content
main-content

Inhalte aus Innere Medizin

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

24.10.2018 | Onkologie und Hämatologie

Sprengstoff Arzneimittelkosten

Innovative Immuntherapien in der Hämato-Onkologie feiern große Erfolge. Sorge bereiten explodierende Kosten. Wie verkraftet das AKH die finanziellen Nebenwirkungen der neuen Therapien? Prof. Dr. Gabriele Kornek im Interview.

24.10.2018 | Ernährung

Harnsäure: Ehrenrettung für den Orangensaft

Entwarnung für das Wiener Frühstück. Ein Saft zum Essen bewirkt keine Gewichtszunahme. Zudem senkt der Orangensaft signifikant den Harnsäure-Spiegel.

24.10.2018 | Onkologie und Hämatologie

Patient wünscht Alternatives

Was, wenn Patienten eine konventionelle Behandlung ablehnen und stattdessen auf alternativmedizinische Angebote setzen? Patientenwunsch und Evidenzbasierung müssen sich nicht immer ausschließen.

23.10.2018 | Onkologie und Hämatologie | Ausgabe 9-10/2018

Olaparib überzeugt als Firstline-Erhaltungstherapie beim Ovarialkarzinom

Frauen mit einem fortgeschrittenen Ovarialkarzinom mit BRCA-Mutation profitieren substanziell von einer Erhaltungstherapie mit Olaparib nach der Erstlinienchemotherapie. Das zeigen die auf dem ESMO 2018 präsentierten Daten der Phase...

23.10.2018 | Innere Medizin | Ausgabe 44/2018

Eine brisante Fragestellung

Was tun, wenn Patienten beklagen, dass ihr Urin neuerdings anders riecht. Grundlage des Geruchs ist die chemische Zusammensetzung des Harns. Diese verändert sich bei bestimmten Erkrankungen oder durch bakterielle Infektionen.

22.10.2018 | Infektiologie

Vierfach-Impfstoff soll Durchimpfungsrate erhöhen

Wie die kommende Influenza-Saison wird, lässt sich kaum voraussagen. Der neue Vierfach-Impfstoff könnte sie diesmal schwächer ausfallen lassen und die Bevölkerung dazu animieren, ihr Impfverhalten zu ändern.

22.10.2018 | Onkologie und Hämatologie

5 Highlight-Studien vom WCLC

Bei der diesjährigen World Conference on Lung Cancer (WCLC) der International Association for Study of Lung Cancer (IASLC) in Toronto gab es viele Highlights. Wir stellen fünf wichtige Studien vor, die auch die tägliche Praxis verändern.

19.10.2018 | Onkologie und Hämatologie

Cannabinoide bei Krebs

Cannabis wird zunehmend als eine Substanzklasse angesehen, die Symptome und Therapiefolgen von Krebspatienten verbessern kann und möglicherweise sogar Antitumoraktivität aufweist. Dabei steht die wissenschaftliche Evidenz auf wackligen Füßen.

18.10.2018 | Pneumologie

Krankhafte Schleimhaut veröden

Stößt die Therapie der chronischen Bronchitis an ihre Grenzen, könnte eine neue Methode den Betroffenen Hoffnung geben. Die bronchiale Rheoplastie wird weltweit erstmals in Wien angewandt.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

4. Universal Definition des Myokardinfarktes

Neue ESC Guidelines 2018: Das anlässlich des ESC Kongresses publizierte Experten-Konsensdokument stellt ein Update des letzten Papiers aus dem Jahr 2012 dar. Es beinhaltet einige Neuerunge für eine verbesserte Einordnung in der Praxis.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

Diagnose und Therapie der kardialen Amyloidose

Bildgebende Verfahren haben dazu beigetragen, dass immer mehr Patienten mit kardialer Amyloidose diagnostiziert werden. Die Therapie hat spätestens seit dem diesjährigen ESC-Kongress eine bedeutende Wende erfahren.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

Das Herz aus anthropologischer Sicht

Das Herz hat in vielen Kulturen eine zentrale Bedeutung und zählt zu den am meisten verwendeten Symbolen. Doch wofür steht das Herz im kultur- und sozialanthropologischen Kontext?

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

OAK-Patienten unterschätzen ihr Insultrisiko

Die Adhärenz zur Antikoagulation ist trotz Einführung der neuen Antikoagulantien gering. Ein möglicher Faktor: eine fehlerhafte Nutzen- Risikoeinschätzung einer OAK des Patienten.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

Österreichische Kardiologen im Dienst der ESC

Obwohl Österreich ein verhältnismäßig kleines Land ist, kann sich unsere Kardiologie international auf den höchsten Rängen behaupten, wie die ESC-Wahlen 2018 gezeigt haben.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

Die Top 10 der ESC-Synkopen-Guidelines 2018

Assoz. Prof. Dr. Daniel Scherr, Graz, hat aus den aktuellen Guidelines zum Management von Synkopen die zehn „Gebote“ zusammengefasst.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

Rhythmologie am ESC-Kongress

Die Rythmologie war beim ESC 2018 zwar nicht der Kongress-Schwerpunkt, Anlass für rhythmologische Diskussionen gab es aber allemal.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

ESC München 2018: Highlights und einiges zum Nachdenken...

Die jährliche Tagung der europäischen kardiologischen Gesellschaft, bei der sich Ende August in München über 34.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt einfanden, ist vorüber - ein Kongress der Superlative in vielerlei Hinsicht!

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

Schwangerschaft und Herzkrankheit

Die Guidelines von 2012 sollen einer Revision unterzogen werden - vor allem in Hinblick auf neue Erkenntnisse bei diagnostische Techniken, Risikoeinschätzung, Einnahme von kardiovaskulärer Medikation.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

GDF-15 als vielversprechender Marker

Seit der DANISH Studie sind implantierbare Cardioverter/Defibrillatoren (ICD) bei Patienten mit nicht-ischämischer Kardiomyopathie (CMP) umstritten.

18.10.2018 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2018

MITRA-FR-Studie: enttäuschende Ergebnisse

Die Präsentation der Studienergebnisse zum Mitraclip-Verfahren bei Patienten mit FMR und höhergradig eingeschränkter LV-Funktion hat viele Kardiologen im Saal mit Ratlosigkeit zurückgelassen.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

15.05.2018 | Onkologie und Hämatologie | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Myelom am Telefon

Einfühlsame Gespräche mit Experten: „Myelom am Telefon“ ist ein kostenloses telefonisches Beratungsangebot der Patientenorganisation „Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich“.

01.05.2018 | Dermatologie und Venerologie | aktuell | Ausgabe 2/2018

Wenn Patienten flunkern: Sex trotz Abstinenz?

Ein Eckstein im Bereich der sexualmedizinischen Forschung ist die Selbstauskunft der Teilnehmer über ihr Sexualleben. Doch ist auf solche Angaben Verlass? Zumindest bei jungen Erwachsenen scheint dies nicht immer der Fall zu sein, wie eine Studie zeigt. 

20.04.2018 | Humane Papillomaviren | Fallbericht | Ausgabe 3/2018

Extragenitale, disseminierte Infektion mit humanen Papillomaviren

Therapeutisches Ansprechen auf HPV-Vakzinierung

Ein 50 Jahre alter, stark übergewichtiger Patient aus Saudi-Arabien berichtet über seit 5 Jahren bestehende, stark juckende, verruköse, übel riechende Hautveränderungen an den Unterschenkeln sowie an Fußrückseiten und  Armen. 

Autoren:
Dr. L. Wiskemann, B. Durani, W. Hartschuh

19.04.2018 | Hypothyreose | Originalien | Ausgabe 2/2018

Hypothyreose und Hyponatriämie: Koinzidenz oder Kausalität?

Koinzidenz oder Kausalität?

Aktuelle Leitlinien empfehlen, im Rahmen der Abklärung einer Hyponatriämie eine primäre Hypothyreose auszuschließen. Die Evidenz aus größeren Studien und damit die Bedeutung für den klinischen Alltag sind hierfür jedoch nicht eindeutig.

Autoren:
cand. med. Hannes Beiglböck, Dr. med. univ. Peter Wolf, a.o. Univ. Prof. Dr. Michael Krebs

13.04.2018 | Diabetologie | SOPs in der endokrinologischen Diagnostik | Ausgabe 3/2018 Open Access

Abklärung bei Polyurie mittels Durstversuch

SOP Durstversuch

Differenzialdiagnose (DD) der Polydipsie und Polyurie mit verdünntem Harn: Diabetes insipidus centralis, Diabetes insipidus renalis oder psychogene Polydipsie.

Autor:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Michael Krebs

13.04.2018 | Diabetologie | SOPs in der endokrinologischen Diagnostik | Ausgabe 2/2018 Open Access

Hungerversuch: Abklärung bei Verdacht auf endogene Hyperinsulinämie

SOP Hungerversuch

Der Hungerversuch dient zum Nachweis von Hypoglykämien, die durch eine inadäquat hohe (Pro‑)Insulinfreisetzung bedingt sind (Insulinom, endogener Hyperinsulinismus).

Autor:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Michael Krebs

12.04.2018 | Geriatrie und Gerontologie | main topic | Ausgabe 7-8/2018

Polypharmacy in palliative care—COPD and multimorbidity

A case report

This is the case report of an 80-year-old woman with advanced chronic obstructive pulmonary disease (COPD), multimorbidity and frailty. Despite regular critical re-evaluation of on-going medication, a significant reduction of prescribed medication …

Autoren:
Marcel Rowhani, Bernhard Iglseder

11.04.2018 | Innere Medizin | Originalien | Ausgabe 2/2018 Open Access

Autoimmunhepatitis: Klinik, Diagnostik, Therapie

Die Autoimmunhepatitis (AIH) ist eine seltene chronische Lebererkrankung, die alle Altersgruppen betrifft und ohne adäquate Behandlung zu Leberversagen führt. Die frühzeitige Diagnose und Behandlung sind ausschlaggebend für eine günstige Prognose.

Autoren:
Dr. Albert Friedrich Stättermayer, Emina Halilbasic

05.04.2018 | Innere Medizin | Pharma News | Onlineartikel

Video-Advertorial

Video: Cholesterin senken mit der Kraft des Mikrobioms

Die Entwicklung neuer Ansätze zur Cholesterinsenkung basierend auf dem Darmmikrobiom hat sich als vielversprechend herausgestellt. Die Neueinführung  ARTERIOprotect konnte in einer klinischen Studie eine signifikante Verbesserung des Lipidprofils nachweisen.

Sanova Pharma GesmbH

05.04.2018 | Onkologie und Hämatologie | Pharma News | Onlineartikel

Der Wert des Menschen – This is Axiom

OeGHO Frühjahrstagung – Celgene Satellitensymposium am 20. April in Villach: Die Diskussion um die Finanzierbarkeit von innovativen Arzneimitteln hält an – was ist aber der Wert von innovativen Therapien, welchen Preis dürfen sie haben?

Celgene

01.04.2018 | Rheumatologie | Herausgeberbrief | Ausgabe 2/2018

Rheumatologie ist mehr als die Behandlung von Autoimmunerkrankungen

Burkhard Leeb, Herausgeber von RHEUMA PLUS, über das aktuelle Heft, Herausforderung in der Zukunft und wie der Beruf des Rheumatologen für Jungärzte wieder attratkiver werden könnte.

01.04.2018 | Rheumatologie | aktuell | Ausgabe 2/2018

Klinischer Verdacht = Behandlungsindikation

Üblicherweise steht vor der Therapie die Diagnose. Bei der Riesenzellarteriitis (RZA) darf man sich daran nicht halten. Denn: 15 bis 20 Prozent der Patienten erblinden, noch bevor sie eine Therapie erhalten.

01.04.2018 | Vaskulitiden | aktuell | Ausgabe 2/2018

Diagnostik und Therapie der ANCA-assoziierten Vaskulitiden

Kommentar zur Leitlinie: Das Bedürfnis an medizinische Fragestellungen in nahezu ungeahntem Ausmaß mit der Entwicklung von Richtlinien, Empfehlungen, ja sogar, man staune, mit Punkten zum Überlegen heranzugehen, erscheint ungebrochen.

01.04.2018 | Rheumatoide Arthritis | aktuell | Ausgabe 2/2018

Rheumatoide Arthritis und Osteoporose

RA-Aktivität, Steroidtherapie und körperliche Inaktivität als Hauptfaktoren

RA-Aktivität, Steroidtherapie und körperliche Inaktivität als Hauptfaktoren: Die Osteoporose ist ein frühes Merkmal der Rheumatoiden Arthritis. Sie führt zu einem erhöhten Risiko von Frakturen, Morbidität und Sterblichkeit.

01.04.2018 | Rheumatologie | aktuell | Ausgabe 2/2018

Interdisziplinäres Therapie-Management im Sinne des Rheumapatienten

Gemeinsam schneller am Ziel

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Spitalsbereich zwischen verschiedenen Abteilungen, aber auch im gesamten Gesundheitswesen zwischen Spitalsärzten, niedergelassenen Ärzten und Pflegeorganisationen ist ein wichtiges Thema.

01.04.2018 | Arthritis | aktuell | Ausgabe 2/2018

Systemische Verlaufsform der Juvenilen Idiopathischen Arthritis (SJIA): M. Still

Von der Historie bis zur aktuellen Therapie

Die SJIA ist eine Verlaufsform der juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA), charakterisiert durch die Kombination von remittierendem Fieber, typischem flüchtigem lachsfarbenen Exanthem und Arthritis.

01.04.2018 | Rheumatologie | aktuell | Ausgabe 2/2018

Gegen B-Zellen gerichtete Therapie beim systemischen Lupus erythematodes (SLE)

Wirksam und kosteneffektiv

Die moderne medizinische Forschung sucht neue Therapieformen, da bestehende nebenwirkungsbehaftet und nicht immer wirksam sind. Die gegen B-Zellen gerichteten Therapieoptionen Rituximab und Belimumab werden beim SLE eingesetzt.

01.04.2018 | Rheumatologie | Interview | Ausgabe 2/2018

Oligoarthritiden: "Magen-Darm-Beschwerden erfragen!"

Besonders Spondyloarthropathien bieten in ihrer Anfangsphase ein oft wechselndes Bild an Symptomen, was die Diagnose erschwert. Die Betroffenen denken beim Rheumatologen oft nicht daran, etwaige Magen-Darm- oder Hautprobleme zu erwähnen.

16.03.2018 | Innere Medizin | Originalien | Ausgabe 3/2018

Partydrogen-Intoxikation

Vermiester Spaß beim Feiern

Cannabis, Ecstasy, Kokain und Amphetamine gehören für viele junge Leute mittlerweile zur Grundausstattung des Samstagabends. Die wichtigsten Informationen für die Behandlung von Patienten unter Drogeneinfluss - anhand eines Fallbeispiels.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann S. Füeßl

13.03.2018 | Rheumatologie | Vaskulitiden | Ausgabe 3/2018

Die Kawasaki-Erkrankung

Pathogenese, Diagnose und Therapie

Die Kawasaki-Erkrankung (KE) wird der Gruppe der Vaskulitiden zugeordnet. Die Ursache ist unklar. Die Diagnose wird klinisch gestellt. Die Standardtherapie besteht aus hoch dosierter intravenöser Immunglobulingabe und ASS.

Autor:
Dr. Ulrich Neudorf
Bildnachweise