Skip to main content

Inhalte aus Innere Medizin

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

Rheuma

25.01.2023 | Juvenile idiopathische Arthritis

Bereits kleine Kinder können unter Rheuma leiden

In der Öffentlichkeit wird Rheuma als Erkrankung von älteren Menschen wahrgenommen. Doch zunehmend sind Kinder und Jugendliche, sogar Säuglinge betroffen.

grafik

25.01.2023 | Kardiologie

Bauchschmerz und Tachykardie

Eine 17-Jährige stellt sich mit gastrointestinalen Beschwerden in der Notaufnahme vor. Sie leidet an wiederkehrenden Kammertachykardien und zunehmender Muskelschwäche. Die Ursache bleibt zunächst unklar, bis die Ärzte nachdrücklich...

Viren in der Luft

25.01.2023 | Coronavirus

Sauer macht lustig. Und hilft gegen Viren in der Luft

Aerosole in der Raumluft können unterschiedlich sauer sein. Der Säuregehalt bestimmt, wie lange Viren in der Luft infektiös bleiben – mit tiefgreifenden Auswirkungen auf die Virusübertragung und Strategien zu deren Eindämmung.

9870695

25.01.2023 | Kardiologie

Tech-Giganten machen Medizin

Große Konzerne wie Amazon, Microsoft oder Google positionieren sich auf dem nationalen und internationalen Gesundheitsmarkt. Aber was machen sie da eigentlich genau?

Hörgang Podcast

24.01.2023 | Podcasts | Podcasts | Online-Artikel

Podcast: Schluckbeschwerden

Bei der eosinophilen Ösophagitis, kurz EoE, handelt es sich um eine chronische Entzündung der Speiseröhre. Das häufigste Symptom sind Schluckbeschwerden. Spezialist für dieses Krankheitsbild ist Dr. Hans Jörg Schlager, Gründer des "Netzwerk EoE" an der MedUni Graz.

hoergang_logo_exklusiv

24.01.2023 | Colitis ulcerosa | Podcasts | Online-Artikel

Podcast: Rektale Therapie bei Colitis ulcerosa

Keine Angst vor Rektalschäumen, Klysmen und Zäpfchen. Die rektale Therapie als Bestandteil einer leitliniengerechten Behandlung von Patienten mit Colitis ulcerosa.

Dieser Podcast wird unterstützt von der Firma Dr. Falk Pharma.

Pankreas

24.01.2023 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Borderline resektables Pankreas-Ca.: Neoadjuvanz von Vorteil?

Bei grenzwertig resektablem duktalem Pankreaskarzinom wird heute eine präoperative Chemo(radio)therapie empfohlen. Die Resultate der britisch-deutschen Studie ESPAC5 stützen dieses Vorgehen – mit Einschränkungen.

Stress und Krebs

24.01.2023 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Stress und Krebs – eine ungünstige Kombination

Wenn Patienten und Patientinnen mit soliden Tumoren psychisch stark belastet sind, haben sie ein höheres Sterberisiko, wie eine Analyse nun vermuten lässt. 

9877230

24.01.2023 | Gastroenterologie

Leuchtendes Darmepithel

Eine neue Methode ermöglicht das Beobachten von genetischen Einflüssen auf die Funktion der Darmschleimhaut. Auch Krankheiten und das Altern könnten so besser erforscht werden.

Künstliche Intelligenz

24.01.2023 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Maschine ist Menschen bei der Differenzierung von Hirntumoren und -metastasen überlegen

Die Unterscheidung von Primärtumoren und Metastasen kann bei Hirntumoren rasch und präzise mittels Radiomics und Deep Learning-Algorithmen erfolgen. Dies zeigt eine Studie der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL Krems), die in der Fachzeitschrift Metabolites veröffentlicht wurde.

Rhythmus wieder finden

18.01.2023 | Innere Medizin

Den Rhythmus wieder finden

Der häufig auf Kammerflimmern zurückzuführende plötzliche Herztod hat noch immer hohen Anteil an den auf kardiovaskulären Erkrankungen beruhenden Todesfällen. Daran will die Fachgesellschaft ESC nicht erst seit heute etwas ändern. Dem zuletzt 2015 erfolgten Update hat sie 2022 die europäischen Leitlinien zu ventrikulären Arrhythmien und zum plötzlichen Herztod wieder aktualisiert.

9867387

18.01.2023 | Kardiologie

Kontrolle des Blutdrucks bleibt Lebensaufgabe

Erhöhter Blutdruck bleibt eine Hauptursache von kardiovaskulären Erkrankungen, Behinderung und vorzeitigem Tod. Auch wenn die arterielle Hypertonie einen genetischen Hintergrund hat, sind ihr Auftreten und ihre Behandlungsbedürftigkeit häufig verzögerbar. Ein Überblick zeigt, welche Blutdruck-Zielwerte verfolgt und welche Antihypertensiva-Klassen bei koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern eingesetzt werden sollten.

Vorhofflimmern und Dyslipidämie

17.01.2023 | Kardiologie | Pharma News | Online-Artikel

Vorhofflimmern und Dyslipidämie

Vorhofflimmern und Atherosklerose sind als häufigste kardiovaskuläre Risikofaktoren für schwere Komplikationen oder Tod bei Erwachsenen verantwortlich. Orale Antikoagulanzien und LDL-C-reduzierende Fixdosiskombinationen gehören zu den Standardtherapien. In einem Live-Webinar haben Experten den aktuellen Wissensstand und die Erfahrungen aus der Praxis zusammengetragen.
BEM/22/0780 im November

Daiichi Sankyo Austria GmbH
9861890

15.01.2023 | Palliativmedizin

Post mortem

Wiener Forscher analysierten mehr als 7 Millionen Tweets zum Thema Suizid und Suizidvorbeugung. Dabei zeigte sich, dass in Zeiten, in denen auf Hilfsangebote und Erfahrungsberichte hingewiesen wird, die Suizidrate sinken kann.

Grafik

15.01.2023 | Innere Medizin

Verschlussrisiko zum Quadrat

Das metabolische Syndrom ist ein starker Risikofaktor für Vorhofflimmern. Die Rhythmusstörung ist neben dem metabolischen Syndrom einer der größten Risikofaktoren für Insult und Infarkt. Gleichzeitig scheinen bei starkem Übergewicht jedoch...

9857347

15.01.2023 | Infektiologie

Virus hinter Gittern

Mit der Omikronvariante erkranken auch viele geimpfte Menschen. Impfen bremst Ausbrüche aber trotzdem, weil geimpfte Infizierte SARS-CoV-2 weniger weitergeben, so die Ergebnisse einer Studie in US-Gefängnissen.

COVID-Impfung

15.01.2023 | Innere Medizin

Daumen hoch trotz Krebs

Neue Daten zeigen, dass hämatologische Patienten unter Anti-B-Zell-Therapie von einer 4. Impfung mit Wildtyp-Vakzinen gegen das SARS-CoV-2-Virus profitieren. Sie entwickeln nämlich höhere Antikörpertiter und Inhibitionswerte.

9858237

13.01.2023 | Innere Medizin

Die RSV-Welle ist ungebrochen

Normalerweise treten Infektionen mit dem Respiratorischen Synzytial- Virus verstärkt nach den Weihnachtsferien auf. Doch seit Beginn der Corona-Pandemie ist auch diesbezüglich alles anders und schwer einschätzbar.

Logo

13.01.2023 | Innere Medizin

COVID-19-Medikation: Interaktion zu wenig beachtet

Seit vorigem Jahr sind orale antivirale Medikamente zur Behandlung von COVID-19 verfügbar. Ärztinnen und Ärzte waren daher gefordert, sich das Wissen über Interaktionspotenziale anzueignen. Im Fall von Paxlovid gab es Lücken.

9859758

13.01.2023 | Innere Medizin

Hämophilie als eine besondere Aufgabe für die Schmerzmedizin

Bei Patienten mit angeborener Hämophilie kann es zu Blutungen vor allem in Gelenke kommen mit der Folge der hämophilen Arthropathie. Dadurch bedingt sind Schmerzen ein häufiges Problem, insbesondere für die älteren Patienten. Für eine...

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

hoergang_logo_exklusiv

24.10.2022 | Podcasts | Podcasts | Online-Artikel

DFP-Podcast: Colitis

Entzündungshemmend und immunmodulierend - wie Januskinase-Hemmer bei der chronisch entzündlichen Darmerkrankung Colitis ulcerosa zum Einsatz kommen.

Dieses Audio-Angebot entstand mit freundlicher Unterstützung der Pfizer Corporation Austria GmbH Wien.

Gschmackiger Teller

Open Access 24.10.2022 | Genetik | Originalien

Personalisierte Ernährung als Zukunftsmodell

Die „precision nutrition“ oder „Präzisionsernährung“ stellt ein junges Forschungsgebiet der Ernährungsmedizin dar. Sie zielt darauf ab, individuelle Ernährung vor dem Hintergrund der Genetik, des Mikrobioms, des zirkadianen Rhythmus und der Lebensstilfaktoren zu beschreiben.

verfasst von:
Dr. Georg Semmler, Prim. Dr. Christian Datz
PMS bei Mädchen

Open Access 21.10.2022 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Mädchensprechstunde

Das prämenstruelle Syndrom bei jungen Mädchen

Vor einiger Zeit bestand die gängige Lehrmeinung darin, dass dem prämenstruellen Syndrom (PMS) ein Progesteronmangel zugrunde liegt. Heute geht man von einer Beteiligung mehrerer Neurotransmitter und des neurohormonalen Systems aus, wie etwa von Serotonin, GABA, Opiaten und adrenergen Rezeptoren, welche mit einer abnormen Antwort auf die natürlichen Schwankungen der weiblichen Hormone während des Menstruationszyklus reagieren. 

verfasst von:
DDr. Iris Holzer
Stammzelltransplantation

18.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Hautmikrobiom als Faktor bei Stammzelltransplantationen erkannt

In den ersten Monaten nach einer Stammzelltransplantation kommt es bei bis zu 70 Prozent der Patienten zu Organschäden. Nun haben Forschende der Univ.-Klinik für Dermatologie von MedUni und AKH Wien in Kollaboration mit dem Ludwig Boltzmann Institute for Rare and Undiagnosed Diseases die bakterielle Vielfalt auf der Haut als Faktor identifiziert, der mit dem Auftreten der Komplikation in Zusammenhang steht. 

Arztkittel

18.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Welche Arztkleidung wirkt professionell und vertrauenswürdig?

Bezüglich ihrer Präferenzen für ärztliche Kleidung in Notaufnahme und Chirurgie waren sich die Befragten einig – zum richtigen Outfit in der Hausarztpraxis unterschieden sich die Meinungen von Land zu Land.

Weißes Haar

18.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Kein gutes Zeichen: Weißes Haar wird wieder dunkel

Wenn weißes Haar plötzlich wieder dunkle Farbe annimmt, mag das für manche nach Grund zur Freude klingen. Womöglich freut man sich da aber zu früh, denn der Farbwechsel kann gefährliche Ursachen haben.

Krebsregister

18.10.2022 | Innere Medizin | Übersichtsartikel | Online-Artikel

Mit Künstlicher Intelligenz therapierelevantes, onkologisches Wissen erzeugen

Ein neues Krebsforschungsdatenzentrum verknüpft versorgungsnahe Daten zum Wohl der Patientinnen und Patienten. Das Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV) der Hochschulmedizin Dresden übernimmt zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e. V. (ADT) die Projektleitung.

Sterben

18.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Woran sterben wir, wenn wir an Krebs sterben?

Ein Blick in die Literatur zeigt: Personen, die durch ein Krebsleiden umkommen, sterben meist im metastasiertem Stadium und dann an recht unterschiedlichen konkreten Ursachen.

Blutprobe

14.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Tumorfraktion der zellfreien DNA für Prognose entscheidend

Ein hoher Anteil der Tumor-DNA an der zellfreien DNA geht mit einer ungünstigen Prognose einher. Die Bestimmung der Tumorfraktion bei der Liquid Biopsy kann daher für die Therapieentscheidung relevant sein.

Sonne und Melanominzidenz

14.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Paradox: Wenig Sonne, hohe Melanominzidenz

Nicht die UV-Strahlung, sondern die Ärztedichte und der Wohlstand sind für die Melanominzidenz relevant. Darauf deutet ein Vergleich von über 700 US-Landkreisen. Das weckt Zweifel an der Zuverlässigkeit von Angaben zur Inzidenz bestimmter Tumoren.

Radioligandentherapie

14.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Neue Radioligandentherapie: FAP gegen Sarkome und Bauchspeicheldrüsenkrebs

Forschende der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen und des DKTK hat sich eine neue Art der Radioligandentherapie angesehen, die auch bei besonders aggressiven Sarkomen und Pankreaskarzinomen zum Einsatz kommen könnte.

Lungenkrebs_ADAURA

14.10.2022 | Innere Medizin | Kongressbericht | Online-Artikel

ADAURA-Studie: Medianes krankheitsfreies Überleben von fast 5,5 Jahren

Auf dem diesjährigen Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) in Paris wurden neue Ergebnisse zu Osimertinib aus der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie ADAURA vorgestellt.1

Suizid

14.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Suizidrisiko bei Krebs

Vor allem in den drei Monaten nach einer Krebsdiagnose sind Betroffene gefährdet, sich das Leben zu nehmen, legt eine Studie mit US-Veteranen nahe. Das betrifft besonders bestimmte Krebsarten.

Fußballspiel

12.10.2022 | Innere Medizin | Online-Artikel

Varikozele erhöht Hodenkrebsrisiko nicht

In einer großen populationsbasierten Studie hat sich der Verdacht, das Vorliegen einer Varikozele könnte mit einem höheren Risiko für Hodenkrebs verbunden sein, nicht bestätigt.

Prostatakarziom

12.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Aktiv überwachen: Wer profitiert?

einer schwedischen Modellrech­nung gab es spezifische Patientengruppen, die von der aktiven Überwachung beim Prostatakarzinom besonders profitieren.

Antibiotika

05.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Differenzierter Blick auf Darmkrebsrisiko unter Antibiotika

Eine Antibiotikatherapie geht mit einer erhöhten Gefahr für Darmkrebs einher – allerdings nur im proximalen Kolon. Im Rektum ist das Risiko reduziert. Penicilline scheinen die Gefahr insgesamt zu senken, Aminoglykoside zu erhöhen.

Hörgang MedUni Wien

05.10.2022 | Podcasts | Podcasts | Online-Artikel

Mikroplastik im Darm

Die Plastikplage auf den Weltmeeren ist bekannt. Neu aber ist das, was Wiener Forscher in unseren Körpern gefunden haben, nämlich Rückstände von Polypropylen und Polyethylenterephthalat, besser bekannt als PET.

Darmkrebs

05.10.2022 | Gastroenterologie | Journal Club

Darmkrebsscreening in Zeiten von COVID-19

Verpasste Karzinome als weitere Langzeitfolgen der Pandemie

Die durch den Lockdown bedingte Unterbrechung der Krebsvorsorgeprogramme betraf praktisch alle Länder. Dauer und Intensität der Lockdown-Maßnahmen variierten dabei je nach nationalen Pandemieplänen. 

verfasst von:
MD FEBGH PD Dr. med. Joachim C. Mertens
Thromboembolie

05.10.2022 | Venen | Aktuelle Bilder

Mesenterialvenenthrombose mit Melaena

Ein 67 Jahre alter Patient mit bekannter Leberzirrhose (Child-Pugh Score A, MELD 11) wurde aufgrund seit zirka 10 Tagen bestehenden diffusen Bauchschmerzen stationär aufgenommen. Bekannt waren auch dank einer rezenten Gastroskopie das Vorliegen von Ösophagusvarizen und inzipienten Fundusvarizen

verfasst von:
MSc Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schima, Adelheid Hemetsberger
Pembrolizumab

04.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Erfolg mit Pembrolizumab als Adjuvans bei reseziertem NSCLC

Patienten und Patientinnen mit vollständig reseziertem nichtkleinzelligem Lungenkrebs profitieren offenbar von einer adjuvanten Therapie mit Pembrolizumab. Das zeigen Interimsergebnisse der Studie PEARLS/KEYNOTE-091, die auch mit Überraschendem aufwartet.