Skip to main content
main-content

Inhalte aus Gesundheitspolitik

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

27.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 22/2019

Ärzte bald im Streikmodus?

"Die Situation der Wiener Spitalsärzte habe sich seit unserer letzten Erhebung 2018 deutlich verschlechtert", sagt der Wiener Spitalsärztevertreter Wolfgang Weismüller.

27.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 22/2019

Zeit sich abzuschminken

„Undetectable=Untransmittable“ lautet die medizinische Botschaft des schrillen Society Events. Der Vorstand von „Life +“ nimmt zu seiner schwierigen finanziellen Lage Stellung.

27.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 22/2019

Plötzlich Minister!

Der 67-jährige Sozialexperte Walter Pöltner folgt auf Hartinger-Klein. Schon Sebastian Kurz‘ politischer Ziehvater Wolfgang Schüssel hatte auf den Wiener gebaut.

27.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 22/2019

Kassen kommen ihrem Versorgungsauftrag nicht nach

„Man hat nicht langfristig vorgeplant. Die Berechnungsgrundlagen des Ärztebedarfs wurden falsch angesetzt. Mit der Änderung des Ärztearbeitszeitgesetzes ist ein Engpass entstanden", kritisiert NEOS-Mandatar Stefan Gara.

27.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 22/2019

„Patienten tun sich schwer, Ärzten zuzuhören“

HIV-positive Menschen, deren Viruslast dank Therapie unter der Nachweisgrenze liegt, übertragen das HI-Virus nicht mehr. Die „Know your Status“-Kampagne mach darauf aufmerksam, dass Menschen ihren HIV-Status testen lassen sollen. Dass diese Botschaft nun leiser wird, betrübt Dr. Brigitte Schmied.

27.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 22/2019

Poltern ist ein bisschen zu wenig

Die Ärztekammer fordert 300 Mediziner mehr für Wiens Spitäler. Frage an FPÖ-Politiker Wolfgang Seidl: Ist das auch in Ihrem Sinne? „Die Ärztekammer hat recht mit ihrer Forderung."

20.05.2019 | Krankenkassen | Ausgabe 21/2019

Das Beste nur für Selbstzahler

Die Sozialversicherungen sträuben sich gegen die Aufnahme neuer Antidepressiva in den Erstattungskodex – gegen den EU-Trend. Schade, denn wirksam sind sie.

20.05.2019 | Psychotherapie | Ausgabe 21/2019

Holzinger will endlich Daten sehen

Die Versorgung psychisch Kranker ist lückenhaft. Diese vom RH geäußerte Kritik reicht die Liste JETZT an Gesundheitsministerin Hartinger-Klein weiter. JETZT-Sozialsprecherin Holzinger fordert die generelle Anerkennung von Psychotherapie als Kassenleistung.

20.05.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 21/2019

Immun gegen Unvernunft

Nach den jüngsten Masernfällen fordern Österreichs Impfstoffhersteller einen Nationalen Aktionsplan zur Erhöhung der Durchimpfungsraten. Doch braucht es den? Falls ja, wer könnte dafür verantwortlich zeichnen?

20.05.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 21/2019

Ein nationaler Aktionsplan wäre wünschenswert

„In unserer täglichen Praxis erleben wir häufig, dass Menschen zu wenig über Impfungen wissen und darüber, wie wichtig hohe Durchimpfungsraten und der Herdenschutz z. B. für Neugeborene sind. Gleichzeitig sind Frauen in der Schwangerschaft...

20.05.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 21/2019

Verantwortung für die gesamte Gesellschaft

Schutzimpfungen gehören zu den effektivsten Vorsorgemaßnahmen, um Menschen vor Infektionskrankheiten zu schützen. Sie bringen Vorteile für die geimpften Personen, aber auch für die Allgemeinheit.

20.05.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 21/2019

Industrie braucht mehr frühzeitige Planbarkeit

„Heuer gibt es bereits 70 Masernfälle. Jährlich sterben etwa 1.000 Menschen an den Folgen von Influenza und FSME-Erkrankungen nehmen wieder zu. Es besteht also Handlungsbedarf. Der ÖVIH hat deswegen ein 7-Punkte-Papier zu den notwendigen...

13.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 20/2019

Weit und breit kein Fixpunkt

Häufig ist der Best Point of Service für Patienten nur der Ort, den man aus Gewohnheit aufsucht. Keine Rede von Effizienz oder Steuerung. Die Idee ist zudem überholt. Patienten nutzen Gesundheits-Apps.

10.05.2019 | Apotheke | Ausgabe 20/2019

Ein Geriatrie-Grätzel für Wien

Im barocken Ambiente des Franziskus-Spitals in Wien-Mitte entsteht ein „Zentrum für Menschen im Alter“ mit Schwerpunkt Akutgeriatrie nebst Pflegeheim und Tagesbetreuung. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 vorgesehen.

09.05.2019 | Triage | Ausgabe 20/2019

„Erste Drehscheibe“ in der Rudolfstiftung

Mithilfe der neuen zentralen Notaufnahme in der Rudolfstiftung in Wien-Landstraße sollen Notfallpatienten ab sofort vorgereiht und schneller behandelt werden.

06.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 19/2019

Neuer Termin, alte Sorgen

Noch ist der politische Ausgang der Brexit-Verhandlungen unklar. Aufseiten der Arzneimittelversorger, Industrie und Behörden, herrscht jedoch Zuversicht, den Austritt des Landes aus der EU zu verkraften.

06.05.2019 | Impfungen | Ausgabe 19/2019

Kräutersche Mutinjektion

Volksanwalt Günther Kräuter sieht in einem von ihm organisierten „Impfgipfel“ mit Vertretern der Parteien und Experten einen „Impuls“ für die schnelle Einführung einer MMR-Impfpflicht im Gesundheitswesen.

06.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 19/2019

ÖVP Wien will Benimmregel für Bauherren

Die Wiener ÖVP weist die Verantwortung für die Zeitverzögerungen und Kostensteigerungen beim Bau eindeutig den politischen Entscheidungsträgern zu. Die Stadtregierung sei ihrer Verpflichtung zur Kontrolle nicht ausreichend nachgekommen.

02.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 18/2019

Von Elefanten und Ameisen

Nach der Untersuchungskommission KH Nord ist vor der Untersuchungskommission. Die FPÖ will nun den „Kollaps des Wiener Gesundheitssystems“ insgeamt untersuchen.

02.05.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 18/2019

Verantwortung light

Das Großspital in Floridsdorf kostet viel mehr als geplant. Die rot-grüne Stadtregierung sieht das so: Das KH Nord liege gerade noch in einer akzeptablen Preisspanne; Fehler habe vor allem das Management gemacht.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

19.03.2019 | Allgemeinmedizin | Ausgabe 12/2019

Fasten - immer noch ein Aufreger

Freiwillig auf Nahrung verzichten? Mit diesem Ansinnen kann man im Jahr 2019 polarisieren. Ein neues Gütesiegel soll das Vertrauen in Fastenhotels und -urlaube verbessern. Vor Modebegriffen wie Detox wird gewarnt.

11.03.2019 | Ärztekammer | Ausgabe 11/2019

Karriere mit Leere

Eine große Online-Umfrage unter Medizinerinnen ergab: Kinder sind das Karrierehindernis Nummer eins. Unzufrieden mit ihrer Karriere sind Spitalsärztinnen, zufriedener sind niedergelassene Fachärztinnen.

11.03.2019 | Ärztekammer | Ausgabe 11/2019

Roulette der Menschlichkeit

Am 69. Ärzteball wurde mit 100.000 Euro ein neuer Spendenrekord erzielt. Die Summe kommt den Mutter-Kind-Häusern der Caritas und der Aktion #wirtun zugute.

04.03.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 10/2019

Hausapotheken sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren

Die fast schon verzweifelte Suche nach Nachfolgeärzten lässt Gemeinden kreativ werden. Doch auch mit der Aussicht auf eine Hausapotheke lassen sich heute kaum noch Ärzte aufs Land locken.

28.02.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 9/2019

Lockruf des Geldes

Der Landärztemangel hat nicht nur finanzielle Gründe. Doch zumindest diese Sorgen wollen die GKK und Ärztekammer niederlassungswilligen Ärzten nehmen. 3,85 Millionen Euro beträgt die Starthilfe in der Steiermark.

18.02.2019 | Geschichte der Medizin | Ausgabe 9/2019

Vermächtnis barbarischer Zeiten

Mehr als 4.200 Ärzte wurden 1938 in einer raschen Säuberungsaktion entrechtet, verfolgt und ermordet. Das zeigt ein Forschungsprojekt unter Federführung von Ilse Reiter-Zatloukal.

21.02.2019 | Ebola | Ausgabe 9/2019

Das Ebola-Experiment

Fortschritte im Kampf gegen Ebola melden die offiziellen Stellen in dem zentralafrikanischen Staat. Ärzte ohne Grenzen testet indes vier mögliche Impfstoffe gegen die hämorrhagische Fiebererkrankung.

21.02.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 8/2019

Den Josephinismus überwinden

Als „Endstrecke aller kardiologischen Erkrankungen“ wird die Herzinsuffizienz in 90 Prozent der Fälle im Spital erstdiagnostiziert. Eine frühere Diagnose ermöglicht dem Betroffenen eine bessere Lebensqualität.

14.02.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 8/2019

Neue Kinderpsychiatrie im AKH

Die Stadt baut die Versorgung von Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen um und aus. Kernstück wird die neue Kinder- und Jugendpsychiatrie im AKH, die bis zum Frühjahr 2020 fertiggestellt wird.

05.02.2019 | Impfen | Ausgabe 7/2019

Für das Leben impfen wir

Sich dort impfen zu lassen, wo man fürs Leben lernt, verbessert die Herdenimmunität. Die Ärzte zieren sich noch, obwohl rechtlich alles geklärt scheint, und manche Schultasche erweist sich als schwarzes Loch.

06.02.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 7/2019

Essen gegen den Klimawandel

Im Jänner brachte die EAT-Lancet Commission eine Ernährungsempfehlung heraus, die nicht nur dem menschlichen Organismus auf den Leib geschneidert ist, sonder auch unserem Planeten.

06.02.2019 | Erkrankungen | Ausgabe 7/2019

Des Brexit fatale Folgen

Im schlimmsten Fall eines ungeordneten Austritts aus der EU drohen allein in England mehr als 12.000 zusätzliche Todesfälle. Grund dafür sind die dann steigenden Obst- und Gemüsepreise, die wiederum zu einer Zunahme der...

06.02.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 7/2019

Wortreiche Gipfeltreffen

Zu Jahresbeginn fand im Billrothhaus das 100. gesundheitspolitische Forum statt. Anlass genug, um einen Ausblick zu riskieren: Statt immer mehr Spezialisten zu produzieren, hoffen Experten wie Clemens Martin Auer auf eine Rückkehr des...

05.02.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 6/2019

Es der Ärztin anonym so richtig reinsagen

Es ist auffällig. Patienten, die Ärzte bewerten, würdigen die Leistungen von Ärztinnen und Psychotherapeutinnen weniger als die Arbeit ihrer männlichen Kollegen, egal ob in der eigenen Praxis oder im Spital.

30.01.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 6/2019

Brexit und die Folgen für die Pharmabranche

Ein ungeregelter Austritt Großbritanniens aus der EU träfe die regulierte Pharmabranche ins Mark. Beeinträchtigungen sind in allen Bereichen zu erwarten, von der Forschung über die Zulassung bis hin zum Vertrieb.

31.01.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 6/2019

Wer wann was nicht gemacht hat

Der vorhersehbare Mangel an Landärzten war Thema einer Sondersitzung im Nationalrat. Die SPÖ forderte von Ministerin Hartinger-Klein mehr Aktivität, die verteidigte sich mit dem Hinweis, dass SPÖ-Chefin Rendi-Wagner es selbst in der Hand gehabt hätte, den Arztberuf zu attraktivieren.

31.01.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 5/2019

Bares für Rares

Menschen, die an seltenen Erkrankungen leiden, haben einen hohen medizinischen Bedarf und schlechte Prognosen. Wie kann die Balance zwischen Patientenbedürfnissen und Finanzierbarkeit gewahrt werden?

23.01.2019 | Praxis und Beruf | Ausgabe 5/2019

Selbstbestimmte Entscheidung

In einer neuen „Ärzte Woche“-Serie gehen wir der Frage nach, wie viel Mitspracherecht Menschen am Ende ihres Lebens haben. Entscheidungen zur Patientenverfügung und möglichen Organspende trifft man oft schon lange im Voraus.

23.01.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 4/2019

Eine Frau begehrt auf

Kristina Hänel ist derzeit die berühmteste Ärztin Deutschlands. Ungewollt. Ein Gericht verurteilte sie wegen des Vorwurfs der unerlaubten Werbung für Abtreibungen. Basis dafür: ein Paragraf aus dem Jahr 1933.

22.01.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 4/2019

Slowenische Verhältnisse

Während der Ausbau mit Primärversorgungszentren hierzulande langsam vonstatten geht, kennt man in Slowenien das Gesundheitsmodell der Primärversorgung seit fast 100 Jahren. 

Zurzeit meistgelesene Artikel

 
Bildnachweise