Skip to main content
main-content

Inhalte aus Gesundheitspolitik

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

13.01.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 1-3/2020

Knackpunktkritik

Sieben von 300 Seiten im neuen Regierungsprogramm beschäftigen sich mit Gesundheit. An die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) wird man sich gewöhnen müssen, mehr Geld wird es nicht geben und wohl auch nicht Tausende neue Ärzte. Pflege steht auf der Anschober-Agenda weit oben.

23.12.2019 | Gesundheitspolitik | Onlineartikel

Hilfe für den Kongo dringender denn je

Die humanitäre Krise in der Demokratischen Republik Kongo spitzt sich weiter zu. In der Provinz Nord-Kivu halten sich geschätzte 700.000 Binnenflüchtlinge auf. Die letzte Hilfsorganisation im Land ist "Ärzte ohne Grenzen".

09.12.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 50-52/2019

Rein gar kein Keim

Nicht jede Operation ist indiziert, und die Hygiene in den Spitalsambulanzen liegt oft im Argen. Damit steigt aber das Risiko von Wundheilungsstörungen. Patienten aufzuklären bringt langfristig gute Ergebnisse.

02.12.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 49/2019

Schrecksekunde ist vorbei

Valsartan war nur der Anfang. Heute sind, Schätzungen des Generikaverbands zufolge zwischen 600 und 900 Medikamnte nicht oder nur eingeschränkt lieferbar. Nach dem ersten Schock fordert Präsident Andiel Preiserhöhungen.

26.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2019

Nelipiwka-Blues

Im Osten des Landes wird gekämpft. Ohne die mobilen Kliniken des Roten Kreuzes gäbe  es keine medizinische Versorgung. Die Langzeitfolgen des Krieges, psychische wie organische, werden sich erst zeigen. Ein Besuch nahe der Front.

25.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2019

Ein gut investierter Cent

Händedesinfektion kostet praktisch nichts, die Folgeschäden verschlingen hingegen große Summen. Die verbindliche, bundesweit einheitliche Umsetzung von Hygienestandards fordern Experten der Plattform „Kampf gegen Krankenhauskeime".

25.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2019

Weil der Patient zählt

Respekt und höhere Förderungen. Das ist es, was die Patientenvertreter von der nächsten Regierung möchten. Ihr Begehr deponierten sie beim 108. Gesundheitspolitischen Forum der Karl Landsteiner Gesellschaft.

18.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 47/2019

Immer noch ein gutes Geschäft

Wie entwickeln sich die Preise für Medikamente im niedergelassenen Bereich? Wie viele neue Produkte werden wir sehen? Für die nächsten fünf Jahre rechnet die Branche mit einem Marktwachstum von 1,5 Prozent. 

18.11.2019 | Jungmediziner | Ausgabe 47/2019

Wolle mer se reinlasse?

Das Wort der Landeshauptleute gilt etwas in der Innenpolitik. Wenn sich die aktuelle Vorsitzende Mikl-Leitner eine Erhöhung der Studienplätze wünscht, stößt sie auf etwas. Und nicht nur auf Ablehnung.

11.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 46/2019

„Man hört vieles, teilweise auch Schockierendes“

Die Jungärzte beurteilen ihre Ausbildung nach dem Studium mit einem „schlechten Gut“. Das ist das Ergebnis der heurigen Ausbildungsumfrage im Auftrag der Ärztekammer. Angelika Zöchmeister hat Turnusärztevertreter Karlheinz Kornhäusl nach Konsequenzen gefragt.

11.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 46/2019

Kann denn Dampfen Sünde sein?

Nach einer Reihe von Todesfällen, hat der erste US-Bundesstaat den Konsum von E-Zigaretten verboten. Der schwedische Psychologe Karl Fagerström warnt aber davor das Dampfen zu verdammen.

11.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 46/2019

Rustikal ist meist reizlos

Die Ärztekammer fordert mehr Zeit und Qualität für die Basisausbildung, ansonsten werde niemand mehr den Beruf des Hausarztes ergreifen. „Es ist höchste Eisenbahn“, fordert Vizepräsident Harald Mayer die Politik zum Handeln auf.

04.11.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 45/2019

Wir sind doch keine Flipperkugeln

Armut macht krank. Eine Umfrage unter Ärzten zeigt, wie deutlich dieser Zusammenhang bei Kindern ist. Das lässt sich nur ändern, wenn Bedürfnisse der Kinder ernst genommen werden, sie nicht nur Anhängsel der Eltern sind.

28.10.2019 | Migrationsmedizin | Ausgabe 44/2019

Kein Schiff wird kommen

Der Allgemeinmediziner Frank Dörner war vier Mal auf dem Seenotrettungsschiff Sea-Watch im Einsatz. Wie er die Lage der Seenotrettung einschätzt? Ungewiss. Derzeit weiß niemand, ob das Rettungsschiff überhaupt wieder auslaufen darf.

28.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 44/2019

Labiles Lebensmittel

Die Folgen der Erderwärmung machen uns bereits zu schaffen. Kaum einer denkt derzeit daran, dass nicht nur die Luft-Temperatur im Mittel steigt, sondern auch die des Trinkwassers auf dem Transportweg.

28.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 44/2019

Rauch-Bann

Steirische Raucher sprechen sich mehrheitlich für das ab 1. November in Kraft tretende Rauchverbot aus. Das geht aus einer Umfrage der Fachstelle für Suchtprävention VIVID hervor.

28.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 44/2019

Fahrt ins Unbezahlbare

Sanitäter sollen in Zukunft selbst entscheiden, ob im Falle eines Notrufs ein Transport in ein Krankenhaus notwendig ist, oder ob ein Besuch beim Hausarzt am nächsten Tag nicht die effizientere Lösung wäre.

28.10.2019 | Seltene Erkrankungen | Ausgabe 44/2019

Poltern für Klepetko

Die Kritik, eine griechische Patientin sei bei ihrer Lungentransplantation in Wien bevorzugt worden, verunsichert die Patienten, die auf der Warteliste stehen. Und  es empört die Vertreter von Selbsthilfeorganisationen.

14.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 43/2019

Aus Fehlern lernen

Der mutige Umgang mit ärztlichen Missgriffen, das Melden von schweren oder auch nur vermeintlichen Vergehen ist hierzulande alles – nur keine Selbstverständlichkeit. Brigitte Ettl und andere Experten wollen das ändern.

15.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 43/2019

Frische finnische Ideen

Das EU-Vorsitzland Finnland möchte auf dem Kontinent eine Wohlfühl-Ökonomie etablieren. Im Zentrum steht nicht mehr Profitmaximierung, sondern Gesundheit und das Wohlbefinden. Auch die Klimakrise beschäftigte die Experten in Gastein.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

21.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 43/2019

Unsicherheitsgefühl im Spital

Die Ärztekammer fordert mehr Spitalsärzte und bessere Arbeitsbedingungen für ihre Klientel. IMAS erhob, dass ein Viertel der Ärzte schon einmal physischer Gewalt durch Patienten ausgesetzt war.

16.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 43/2019

Verwirrende Rankingspiele

Wien wird regelmäßig zur weltbesten und schönsten Stadt der Galaxie gewählt – und jetzt das: Ein Start-up mit Sitz in Berlin sendet eine Liste der besten „Krankenhaus-Städte“ der Welt aus. Wien landet nur an 82. Stelle.

15.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 42/2019

Aus den Augen, aus dem Sinn

Der eigene Erfolg ist ihr größter Feind. Poliomyelitis, Tetanus oder Diphtherie sind zu Schlagworten verkommen, da kaum ein Patient und nur wenige Ärzte diese Infektionskrankheiten aus eigener Anschauung kennen.

14.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 42/2019

Viele Spitäler, wenig Ärzte

Wo steht das heimische Gesundheitssystem im internationalen Vergleich. Das Forschungsinstitut für Freie Berufe hat nun eine Dreiländer-Studie durchführen lassen: unnötig hohe Kosten im stationären Sektor und ein Mangel an Nachwuchs.

07.10.2019 | Schmerztherapie | Ausgabe 41/2019

Jetzt wächst einmal Gras über die Legalisierung

Mit der Liste Pilz verschwindet auch Peter Kolba, ein Kämpfer für die Cannabis-Liberalisierung in der Medizin, aus dem Nationalrat. Er scheiterte an FPÖ-Ministerin Hartinger-Klein. Das Thema bleibt auf der Agenda.

07.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 41/2019

Menschen sind manipulierbar

So gut wie jeder Erwachsene hat Impflücken. Die wenigsten, weil sie prinzipiell gegen Impfen eingestellt wären, vielmehr sind es Versäumnisse aus Bequemlichkeit oder Vergesslichkeit. Das soll sich nun ändern.

07.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 41/2019

Austausch aller E-Cards bis Ende 2023

Ab sofort werden neue E-Cards mit Foto verschickt. Die erste, die eine neue Karte erhält, ist Gesundheitsministerin Dr. Brigitte Zarfl.

07.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 41/2019

Den Wählerwillen verstehen

Seit Monaten tobt ein Streit um ein Prestigeprojekt der steirischen ÖVP. Drei Spitäler sollen zu Gesundheitszentren abgestuft werden. Abgestraft wurden wider Erwarten Rot und Blau. 

07.10.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 41/2019

Denn sie wissen, was sie wollen

Zum Nachwahlritual gehören Wünsche an eine erst zu bildende Regierung, offene Briefe und öffentlich gestellte Forderungen aller Art. Die Ärztekammer und die Arbeiterkammer melden sich zu Wort, aber auch ein einzelner Arzt.

30.09.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 40/2019

Leben, wo andere Urlaub machen

Um Ärzte aufs Land zu locken, lassen sich deutsche Gemeinden und Kommunen so einiges einfallen. Vor allem Nachwuchsärzte werden mit Stipendien, Ferienkursen und Starthilfen gelockt. Auch österreichische Mediziner können das nutzen.

30.09.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 40/2019

Widerstand ist sinnvoll

Die postantibiotische Zeit ist angebrochen. Das meint zumindest Dokumentarfilmer Michael Wech, der einen Film über die globale Antibiotika-Krise gedreht hat, in dem er „Resistance Fighters“ aus Politik und Forschung zitiert.

30.09.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 40/2019

Lizenz zum Lücken ermitteln

Am Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) wurde die Task Force Lieferengpässe eingerichtet. Sie soll Maßnahmen gegen Vertriebseinschränkungen erarbeiten. Effektiv oder eine Pro-forma-Aktion?

30.09.2019 | Universitäten | Ausgabe 40/2019

Ein Plus, das keiner will

Die Rektoren der drei heimischen Medizin-Universitäten halten die von ÖVP-Spitzenpolitikern erhobene Forderung nach einer Verdoppelung der Medizin-Studienplätze für einen „völlig falschen Ansatz“.

23.09.2019 | Gesundheitspolitik | Standpunkte | Onlineartikel

Fehler sind auch Helfer

Die Medizin wandelt auf einem schmalen Grat zwischen Nutzen und Risiko. Vermeidbare Fehler kosten hierzulande mehreren tausend Patienten das Leben. Das Eingestehen von Fehlern soll leichter werden. 

23.09.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 39/2019

Im Zahlenraum

Die Gesundheitsausgaben an das Wirtschaftswachstum zu koppeln, um eine Kostendämpfung zu erreichen, war ein Ziel der Gesundheitsreform 2013. Ökonomin Hofmarcher-Holzhacker hält dies für unrealistisch.

23.09.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 39/2019

Ärzte ohne Schmerzgrenzen

Sie arbeiten auf der Schattenseite des Lebens – und das oft ohne Bezahlung. Im Krisengebiet, auf einer von der Zivilisation getrennten Insel im Viktoriasee oder in einem Gesundheitszentrum für Wohnungslose.

23.09.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 39/2019

„Wir haben ein Problem“

Der weite Begriff der Pflege war eines der großen Themen im zu Ende gehenden Nationalratswahlkampf in Österreich. Die motiv.allianz.pflege bat Anfang September zum Podiumsgespräch in Sachen Langzeitpflege.

11.09.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 38/2019

Viel ist längst nicht genug

Zwar ist Österreich seit Jahren ein Top-Ten-Land, was die Ausgaben für Gesundheit angeht, die Ärzte fürchten dennoch, im Vergleich zu Ländern wie Deutschland oder die Schweiz zurückzufallen und stellen Milliardenforderungen an eine nächste Regierung.

11.09.2019 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 38/2019

Kassenreform ist Wahlkampf-Thema

Während SPÖ und JETZT die Reform von Türkis-Blau rückabwickeln wollen, verteidigt die FPÖ diesen Weg.

09.09.2019 | COPD | Ausgabe 38/2019

Weiterwursteln im Treibhaus

Klimawandel und Umweltverschmutzung wirken sich auf die Gesundheit aus: Es gibt immer mehr Hitzetote und neue Infektionen breiten sich aus. Weniger bekannt ist der Einfluss auf den Hormonhaushalt.

Zurzeit meistgelesene Artikel

 
Bildnachweise