Skip to main content
main-content

Inhalte aus Gesundheitspolitik

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

08.03.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 10/2021

Erzwungene Lernkurve

Die Lehren der Krankenanstalten aus dem Schutzausrüstungs-Krimi der ersten Corona-Welle führten in Warp-Geschwindigkeit zu einer umfassenden Neuausrichtung der Beschaffungsstrukturen. Mehr Unabhängigkeit, Nachhaltigkeit und ein Schuss Heimatverbundenheit kennzeichnen die neue Lieferkettenlandschaft.

08.03.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 10/2021

Green Book

Ein QR-Code soll die Eintrittskarte ins normale Leben sein, für Geimpfte, Genesene – und auch für Getestete, wenn auch nur für zwei Tage. Datenschützer sind besorgt, und auch in der Bevölkerung sind Reise-Privilegien unbeliebt.

01.03.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 9/2021

Wortreiches Gipfeltreffen

Der Gesundheitsausschuss grillte Österreichs TopCOVID-Experten. Die Filetstücke der Befragung: Allerbergers Prognose, Kollaritschs Pandemieplan, Rabadys Praxiswissen und ein Plädoyer für Teamwork.

01.03.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 9/2021

Im Banne der Inzidenz

Experten und Minister verfolgen die 7-Tages-Inzidenz und andere Parameter mit großer Nervosität. Lieferprobleme bei den Herstellern zwingen Österreich in eine Zuschauerrolle. Großbritannien schöpft Hoffnung.

25.02.2021 | Primärversorgung | Ausgabe 8/2021

Pflege: Viel Applaus–kein Vorhang

In einer idealen Welt ist die Pflege nah dran am Patienten und kann viel Leid verhindern. In der Realität wird sie oft „ausgehungert“. Das Internationale Jahr der Gesundheits- und Pflegefachkräfte will sensibilisieren.

22.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 8/2021

Erhebliche Bandbreite

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt davor, dass die zuerst in Großbritannien aufgetretenen Mutation B.1.1.7 des Corona-Virus eingedämmt werden müsse, ansonsten müsse man bis Ostern mit der zehnfachen Inzidenz rechnen. Sie haben richtig gelesen.

15.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 7/2021

Niemand sicher ist, bis alle sicher sind

Die ärmsten Länder der Welt sind von der COVID-19-Pandemie und ihren Folgen besonders hart betroffen. Die Beschwerden, dass die Impfstoffe nicht fair verteilt werden, häufen sich.

15.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 7/2021

Der Proband mit Humor

Eckart von Hirschhausen ist vieles: TV-Arzt, Aktivist und Aktionist. Das ehrenhafte Ziel: Menschen die Angst vor der CoronaVirus-Impfung nehmen. Heldenstatus kann er mit der Teilenahme an der CureVac-Studie allerdings nicht beanspruchen.

15.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 7/2021

Wechselberger: „Streit um des Kaisers Bart“

Wirtschaftskammer-Präsidenten, Seilbahnunternehmer, Schützen und Bürgermeister, fast jeder im Westen hat in den vergangenen Tagen und Wochen dem Gesundheitsminister etwas ausgerichtet. Auch der Chef der Tiroler Ärztekammer stärkt seinen Landsleuten den Rücken, es werde sehr viel getestet und typisiert.

08.02.2021 | Coronavirus | Ausgabe 6/2021

Wenisch: Corona nähert sich Influenza an

Das Ende des Tunnels rückt näher – dank der Wissenschaft. Zwei Ärzte, die in den hinter uns liegenden Wochen und Monaten national und auch international Beachtung fanden, kommen hier zu Wort: Christoph Wenisch und Franz X. Heinz.

09.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 6/2021

Sputnik V: Punktlandung im Vorhof

Die Versorgung mit Impfstoff in Osteuropa läuft regional verschieden ab. Während die kleine Republik Moldau oder auch Albanien aus der EU versorgt werden, schauen die Ukrainer durch die Finger.

08.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 6/2021

HIV und TBC: Monster aus der Schmuddelecke

Dass es nicht nur „Corona“ gibt, vergisst man angesichts der Pandemie leicht. Die Folgen sind längst sichtbar. Ist es bei uns die Neigung, einen Arztbesuch zu verschieben oder ganz darauf zu verzichten, breiten sich in der Ukraine Infektionskrankheiten von Neuem aus.

04.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 5/2021

Reformstau rächt sich

Nachlassendes Wachstum, Rückschritte bei der Nachhaltigkeit, steigendes Armutsrisiko, Demokratien unter Druck und schwindende Reformfähigkeit. Es erweist sich als hinderlich, dass viele OECD- und EU-Staaten für Notlagen nicht oder nur schlecht gewappnet sind.

02.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 5/2021

Impf-Kuddelmuddel

Als einige Impfbeauftragte der einzelnen Kliniken und Institute des Wiener AKHs am Montag vor zwei Wochen ihre E-Mails durchsehen, finden sie eine Nachricht der Ärztlichen Direktion vor. Man möge sich doch bitte zu einem Impftermin für eine SARS-CoV-2-Immunisierung anmelden. Da diese Mail bereits am Freitag zuvor abgeschickt wurde, waren die meisten Termine rasch vergeben. Die Aufregung war groß und Mitarbeiter in Sorge. Die Ärzte Woche sprach mit Prof. Dr. Johannes Kastner, Vorsitzender des Betriebsrates des wissenschaftlichen Personals des Wiener AKHs, was bei der Impfaktion schiefgelaufen ist.

01.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 5/2021

Wider den Stachel löcken

Die Impfung stand in Rekordzeit parat. Corona-Patienten erhalten wohl bald auch antivirale Wirkstoffe, die gezielt gegen eine Infektion mit SARS-CoV-2 eingesetzt werden. Das sagt der Biochemiker und Tamiflu-Entwickler Norbert Bischofberger....

01.02.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 5/2021

Wenn‘s Nacht wird über Europa

Eine Störung in einem kroatischen Umspannwerk am 8. Jänner trieb den Puls der Strombetreiber europaweit in die Höhe. Viel hat nicht gefehlt, und die Strom- und Energieversorgung des Kontinents wäre kollabiert.

26.01.2021 | Geschichte der Medizin | Ausgabe 3/2021

Podcast: Auf historischer Mission

Rudolf Anschober ist nicht nur die zentrale Figur der COVID-Bekämpfung, er ist auch das Gesicht der Grünen seit ihrem Regierungseintritt vor einem Jahr. Dreht man das Rad der Zeit noch weiter zurück, trifft man auf Ivan Horbaczewski, der in einer ähnlichen Lage war.

25.01.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 4/2021

Impfgeschwurbel

Was in Deutschland der Virologe Christian Drosten fast im Alleingang bewältigt, ist hierzulande Aufgabe einer Experten-Gruppe: Corona-Forschung verständlich erklären.

25.01.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 4/2021

Herwig Oberlerchner über Donald Trump

Kurz vor der Amtsübergabe an Joe Biden legte Donald Trump seinem Nachfolger noch ein Ei. Er hob die Einreisebeschränkungen für Europäer auf. Dass Trump so agieren würde, war für  Dr. Herwig Oberlerchner  schon vor vier Jahren klar erkennbar. Der folgende Bericht erschien in der Ärzte Woche 47/2016.

20.01.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 3/2021

Impfwille wächst mit Aufklärung

Das Vertrauen in das Gesundheitssystem, die Politik und die Medien spielt eine gewichtige Rolle bei der Frage, ob sich Menschen in nächster Zeit impfen lassen wollen.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

13.01.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 1-2/2021

Das große Missverständnis

Eine Pandemie einzudämmen, verlangt politische Entscheidungen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Virologen können einen Lockdown empfehlen, doch ihn anzuordnen, obliegt allein Regierungen und Parlamenten. Wer das vermischt, missversteht die Wissenschaft.

12.01.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 1-2/2021

Ärzte üben sich in Ungeduld

Die Bilder der Impfkampagnen in Großbritannien oder Israel irritiert die Ärztekammer. Diese insistiert, dass die vorhandenen Impfdosen schnell unter die Leute gebracht werden. Was nun auch geschieht.

12.01.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 1-2/2021

Impfen: Vom Wert des ärztlichen Rates

Um die Impfmüdigkeit zu bekämpfen, gibt es schlicht kein besseres Mittel als eine Empfehlung des eigenen Arztes. Der wiederum darf mit Fixtarifen pro Impfung kalkulieren.

12.01.2021 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 1-2/2021

Schnellstart für den elektronischen Impfpass

Der elektronische Impfpass wird Realität. Die kommenden Impfungen gegen COVID-19 werden ausnahmslos im nationalen Impfregister erfasst - dem Kernstück des elektronischen Impfpasses. Auch die Vakzinationen von Ärzten sind dort festgehalten, die außerhalb des ELGA-Systems tätig sind. Für sie wurde ein Zugang zur Impfregister geschaffen — über ein hochgesichertes Tablet.

18.12.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 51-53/2020

Zugabe, bitte!

Noch ist nicht klar, ob Immunisierte das Virus auch nicht mehr übertragen können, doch die Aussicht auf einen Impfschutz elektrisiert Experten wie Laien. Ärzte und diplomierte Pfleger werden zu „Impfluencern“.

14.12.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 51-53/2020

Impfkönig Poonawalla: „Meine wichtigste Entscheidung“

Adar Poonawalla leitet den weltweit größten Impfstoff-Hersteller. Der 39-jährige Sohn von Cyrus Poonawalla, einem indischen Milliardär, der seinen Landsleuten als der „Impfstoffkönig“ bekannt ist und vor 54 Jahren das Serum Institute of India gründete, stellt eine Milliarde Dosen eines kostengünstigen COVID-19-Impfstoffs her.

14.12.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 51-53/2020

Schulschließungen greifen

Bevor ausreichend viele Menschen geimpft sind, bleiben v. a. nichtpharmazeutische Interventionen (NPI) – wie das Reduzieren sozialer Kontakte –, um die Infektionsrate zu kontrollieren. Laut Daten aus neun europäischen Ländern und 28 US-Bundesstaaten machen frühzeitige Schulschließungen die Trendwende bei den täglichen Fallzahlen aus.

14.12.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 51-53/2020

Impfpflicht und Massentest: Die Freiheit, die ist meine

Rütteln Massentests und Impfpflicht schon an den Fundamenten unserer liberalen Gesellschaft? Wohl kaum, diese hielte zeitlich begrenzte Einschränkungen gut aus. Doch sind wir überhaupt liberal und handeln wir eigenverantwortlich?

07.12.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 50/2020

Wie man ein zweites Ischgl verhindert

Auf dem Papier haben heimische Touristiker gute Ideen gesammelt, um ein zweites Ischgl zu verhindern. Nun müssen sie diese nur noch durchsetzen.

07.12.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 50/2020

Vor dem dritten Lockdown?

Ein drittes Mal zusperren, ist nicht das Geschenk, das man sich unterm Christbaum wünscht. Daher fahren die Skilifte zwar, doch die Grenzen und Hotels bleiben zu. Ein Fall Ischgl soll sich nicht wiederholen.

07.12.2020 | Telemedizin | Ausgabe 50/2020

Telemedizin-Turbo

Die Pandemie hat Online-Ambulanzen und E-Rezept neuen Schwung verliehen: Eine IFES-Befragung im Auftrag der Vinzenz-Gruppe ergab eine positive Einstellung zum technischen Fortschritt in der Medizin.

07.12.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 50/2020

„Transparenz ist ein hohes Gut“

Wie unterscheidet sich das Pandemiejahr von normalen Jahren hinsichtlich der Eingriffe in Ihren Häusern?

30.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 49/2020

Truthahn-Schonzeit

Der gewählte Präsident Joe Biden hat im Kampf gegen die Pandemie zur Einheit aufgerufen. Und zum Durchhalten. „Wir haben in diesem Kampf noch einige Monate vor uns“, sagte Biden.

30.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 49/2020

Ein alter Feind regt sich am Golf von Aden

In der von Bürgerkrieg geplagten Bevölkerung des Jemen breiten sich besiegt geglaubte Infektionskrankheiten erneut aus, berichtet Ärzte ohne Grenzen-Einsatzleiterin Bernadette Schober aus dem Jemen.

27.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2020

COVID-19 als Forschungsbremse?

Trotz zahlreicher wissenschaftlicher Projekte zum Corona-Virus bleiben Forschungsarbeiten abseits von SARS-CoV-2 auf der Strecke. Eine kontinuierliche Finanzierung der Forschung von öffentlicher Hand ist jedoch generell von großer Bedeutung. Dabei haben auch unabhängige Forschungspreise einen wichtigen Stellenwert.

27.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2020

Die Schoten dicht

Massen-Schnelltests, rote Zonen und Ausgangssperren: Europa kämpft mit allen Mitteln gegen das Coronavirus. Einige Länder machen fast komplett zu, andere gehen Sonderwege. Milde sind die Maßnahmen fast nirgendwo.

25.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2020

Kann klappen, muss aber nicht

Nur wenige Innovationen schaffen es in den Regelbetrieb. Die meisten scheitern an der fehlenden Risikobereitschaft hierzulande, manchen verhilft erst ein Skandal oder eine Pandemie zum Durchbruch.

23.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2020

Der Staat gegen seine Frauen

Das totale Abtreibungsverbot trieb nicht nur junge, urbane Polinnen auf die Straße, das ging selbst den kirchentreuen Frauen am Land zu weit. Auch wenn die großen Proteste nun abebben: Der Sieg vor dem Verfassungsgerichtshof könnte die regierende PiS-Partei noch teuer zu stehen kommen.

19.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2020

Die Pandemie, das sind die anderen

Die Corona-Pandemie offenbart: Die Menschen kümmern sich zunächst um die eigene Sicherheit, bevor sie andere schützen. Das hilft auch.

19.11.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 48/2020

Ideen statt Spritzwein

NEOS und SPÖ Wien haben in Sachen Gesundheit offenbar sehr viel vor. Auf dreizehn eng bedruckten Seiten versprechen sie sich und uns eine umfassende Modernisierung der Spitäler. Plus einen Ausbau der ambulanten Versorgung.

Bildnachweise