Skip to main content
main-content

Inhalte aus Dermatologie

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

09.04.2018 | Regenerative Dermatologie

Forschung, die unter die Haut geht

Beim neuen Grazer Kompetenzzentrum für Regenerative Medizin steht Kooperation an erster Stelle. Dadurch soll die Erforschung der Wundheilung effizient vorangetrieben werden, um möglichst rasch in der Klinik eingesetzt zu werden.

01.04.2018 | Neurodermitis | aktuell | Ausgabe 2/2018

Rolle der Kleidung bei Neurodermitis

Eine rezente Studie geht dieser Frage nach.

Wie wirksam ist Kleidung aus Seide als zusätzliche Maßnahme für das Management von Neurodermitis bei Kindern mit moderatem bis schwerem Krankheitsverlauf?

26.03.2018 | Dermatologische Therapieverfahren

Akne: Was leisten Säure, Laser und Microneedling?

Forscher haben die aktuelle Datenlage zu nichtmedikamentösen Maßnahmen gegen Akne vulgaris gesichtet. Um die einzelnen Verfahren richtig bewerten zu können, mangelt es den Studien jedoch an Qualität.

20.03.2018 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 12/2018

Androgenetische Alopezie: Rohkost für volles Haar

Die androgenetische Alopezie wird zwar vorwiegend durch genetischen Veränderungen beeinflusst – laut einer neuen Studie ist eine mediterrane Diät aber durchaus in der Lage, das Risiko des Haarverlusts zu reduzieren.

26.01.2018 | Allergologie

Neue Allergie-Gene entdeckt

Allergische Erkrankungen treten oft gleichzeitig oder hintereinander auf. Eine Untersuchung der Genome von 180.000 Patienten zeigte nun: Das Risiko für Neurodermitis, Heuschnupfen und Asthma wird meist gemeinsam vererbt.

25.01.2018 | Dermatologie und Venerologie | Lipödem | Ausgabe 1/2018

Das Lipödem

Das Lipödem ist eine häufiger unter postpubertären Frauen auftretende, ätiologisch unklare chronisch verlaufende Erkrankung mit negativen Auswirkungen auf Selbstwertgefühl, Mobilität und Lebensqualität.

Autor:
Prof. Dr. Uwe Wollina

26.01.2018 | Dermatologie und Venerologie | Pharma News | Onlineartikel

Interleukin-17A-Inhibitor

EU-Zulassung für Ixekizumab bei aktiver Psoriasis-Arthritis

Am 18. Januar 2018 wurde die Zulassung von Ixekizumab (Handelsname Taltz®) für die Behandlung erwachsener Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) erteilt. Der Interleukin(IL)-17A-Inhibitor kann als Monotherapie oder in Kombination mit Methotrexat (MTX) bei Patienten eingesetzt werden, die auf eine oder mehrere DMARD-Therapien nicht ausreichend angesprochen oder eine Unverträglichkeit haben.

Eli Lilly

25.12.2017 | Hautpflege

Winterleiden für die Haut

Kälte, Trockenheit und überheizte Räume setzen der Haut zu und beeinträchtigen ihre Schutzfunktion. Die Gefahr von Infektionen steigt.

13.12.2017 | Dermatologie und Venerologie | Pharma News | Onlineartikel

Aufklärungskampagne zu Schuppenflechte

Neue Patienteninitiative soll Mut machen und aufzeigen: Schuppenflechte ist heutzutage gut behandelbar

Rund 125 Millionen Menschen weltweit – davon ca. 250.000 in Österreich – leiden an Schuppenflechte (Psoriasis), einer chronisch-entzündlichen Erkrankung, die sich vor allem auf der Haut zeigt.

Eli Lilly

07.12.2017 | Dermatologische Diagnostik

Was die Kinderhaut verrät

Effloreszenzen der Haut bei Kindern und Jugendlichen sind häufig Ursachen von Virusinfektionen, aber auch von metabolischen Dysregulationen. Hier sind Dermatologen und Pädiater gefordert, der Diagnose besonders auf den Grund zu gehen.

06.12.2017 | Apotheke

Candida-Infektionen von Vulva und Vagina

Drei von vier Frauen leiden zumindest einmal in ihrem Leben an einer Pilzerkrankung von Vulva und Vagina. Kein geringes Problem: Infektionen im Vaginalbereich können das Risiko für Frühgeburten und Probleme in der Schwangerschaft erhöhen.

26.09.2017 | Chirurgie | Phlebologie | Ausgabe 4/2017

Entkrampft Varikosis sanieren

Versuch einer Wertung

Die offene und endovenöse Chirurgie der Varikosis bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Sanierung der Varikosis bei den Patienten. Jedoch gibt es große Unterschiede in der Durchführung der Techniken.

Autoren:
Dr. K. Hartmann, Dr. D. Stenger, M. Hartmann, L. Rafi-Stenger

29.11.2017 | Sepsis | Ausgabe 49/2017

Im Traum zur richtigen Diagnose: Dentogene Sepsis lenta

Die Weigerung der behandelnden Experten verschiedener Disziplinen, direkt miteinander zu kommunizieren, hätte die Ärztin Ilse Sokal um ein Haar das Leben gekostet.

24.11.2017 | Erkrankungen | Ausgabe 48/2017

Gute Aussichten für ein Schmetterlingskind

Gentherapie. Ein Bub mit Epidermolysis bullosa erhielt eine aus Stammzellen genkorrigierte Haut – und das auf 80 Prozent seiner Hautoberfläche. Dem kleinen Patienten geht es nach der großflächigen Transplantation wieder gut.

24.11.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 48/2017

„Dieses Projekt ist ein Durchbruch. Wir haben für eine EB-Form einen Heilungsansatz.“

DEBRA-Obmann Dr. Rainer Riedl, selbst Vater eines Schmetterlingskindes, ist motiviert weiterzumachen, denn nun wurde ein Kind geheilt. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie wurden in der westlichen Welt sehr gut aufgenommen.

17.11.2017 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Ausgabe 47/2017

Eine Tierallergie kommt selten allein

Viele wollen nicht ohne einem Tier innerhalb der eigenen vier Wänden leben. Doch da kann eine Allergie das Zusammensein verderben. Hier ist das Ausweichen auf ein anderes Haustier oft hilfreich. Eine neue Komponenten-Diagnostik...

03.11.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 45/2017

Salbe für Kinder mit Epidermolysis bullosa

Eine Creme mit dem Wirkstoff Diacerein verringert die zahl der Blasen bei den Schmetterlingskindern, die damit getestet wurden. Ende 2018 kommt die Wundercreme auf den Markt.

08.09.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 37/2017

Zu jeder Wunde gibt es den passenden Verband

Alginate, Hydrogele, Aktivkohleverbände – am Markt sind mehr als 1.000 Wundauflagen verfügbar. Dies führt häufig zu Unsicherheiten bei den Anwendern und zu der Frage: Wann nehme ich bitteschön was?

23.06.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 26/2017

Im Innersten der Haut

Es gibt 6.000 bis 8.000 sogenannte „seltene Erkrankungen“, aber einzig die Schmetterlingskinder haben ein eigenes Haus auf dem Gelände des Uniklinikums Salzburg, das ab sofort auch ein Expertisezentrum für seltene...

19.06.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 25/2017

Streifenfrei: Wenig Handfestes

Bei der Behandlung von Dehnungsstreifen werden drei Ziele verfolgt: Kollagenbildung, Verblassen, Repigmentierung. Viele Verfahren sind im Angebot. Nach Sichtung aktueller Studien kommen US-Dermatologen zu dem Schluss, dass die...

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

24.04.2017 | Tumoren der Haut | Ausgabe 17/2017

Impfung gegen Hautkrebs

Das Wachstum von Tumoren als auch teilweise deren Rückbildung werden wesentlich vom Immunsystem gesteuert. Forscher arbeiten derzeit an einer Immuntherapie gegen Hautkrebs – und das direkt über die menschliche Haut.

09.10.2017 | Dermatologie und Venerologie | DFP | Onlineartikel

DFP-Literaturstudium: Diagnostik & Therapie der Leishmaniasis

90 Prozent aller Leishmaniasisfälle verlaufen als kutane Erkrankung ab, bei Immundefizienz oder bestimmten Leishmanienspezies kann sich eine schwerere Verlaufsform bis hin zum Befall der inneren Organe entwickeln.

Autor:
Esther von Stebut

13.02.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 7/2017

Alopezie - ein haariges Erbe

 Volles Haar ist schön, eine Glatze gilt mitunter als attraktiv, aber nur bei Männern. Von den monogen vererbten isolierten Alopezien sind Frauen und Männer jedoch gleichermaßen betroffen. Ihre Ursache ist bekannt, eine...

17.07.2017 | Immunologie | Ausgabe 26/2017

Empfindlich

Dermatologie. Das Mikrobiom stellt eine wesentliche funktionelle Komponente an der Grenzfläche zwischen Umwelt und Organismus dar. Störungen des mikrobiellen Gleichgewichts beeinflussen gesundheitsrelevante Prozesse, wie die Autoimmunität....

17.07.2017 | Lipolyse | Ausgabe 23/2017

Fasten wie es der Arzt erlaubt

Nahrungskarenz. Immer mehr Studien weisen auf die heilsamen Effekte von therapeutischem Fasten hin, vor allem bei Bluthochdruck. Wer das therapeutische Fasten einsetzt, braucht Ausdauer: die Lipolyse setzt nicht gleich am ersten Tag ein.

30.06.2017 | Adipositas | Ausgabe 6/2017

Auch für die Haut ein Risiko

Adipositas. Starkes Übergewicht stört den Stoffwechsel. Die Auswirkungen auf die Haut des Betroffenen haben bisher weniger Beachtung gefunden.

23.06.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 26/2017

Ganz schön dick aufgetragen

Pigmentierung. Der Traum von makeloser Urlaubsbräune ohne Sonnenbrand wird durch Meldungen aus dem Massachusetts General Hospital befeuert. Demnach gibt es eine Substanz, die in der Haut die Melanin-Produktion ankurbelt. Viele Fragen sind...

06.06.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 23/2017

Reizende Duftwolken

Expertenbericht. Sie gehören zu den häufigsten Kontaktallergenen: Duftstoffe werden in Parfums und Kosmetika eingesetzt. Das Problem der „Duftstoffallergie“ hat die EU zu regulatorischen Maßnahmen veranlasst: Seit 2005 müssen 26...

02.06.2017 | Kardiomyopathie | Ausgabe 5/2017

ÖKG 2017: Meilensteine 2016 – Akutes Koronarsyndrom und Intervention

Die Bedeutung der Revaskularisation bei der ischämischen Kardiomyopathie auf das 10-Jahresüberleben wurde in der STICHES-Studie gezeigt [1]. Erwähnenswert ist, dass der Vorteil bei Patienten mit einer EF< 28 %, einer Dreigefäßerkrankung und...

30.05.2017 | Dermatologie und Venerologie | DFP | Onlineartikel

DFP-Literaturstudium: Ekzemerkrankungen in der Adoleszenz

Allen Dermatosen gemeinsam sind Entzündungsreaktionen, die hauptsächlich die Epidermis betreffen und in Abhängigkeit von der zugrunde liegenden Dermatose einen chronischen Verlauf nehmen können. Im Folgenden werden die Besonderheiten der...

08.05.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 19/2017

VIDEO: Rasch gegen Symptome vorgehen

Urtikaria. Neben juckenden Quaddeln, die mit Angioödemen einhergehen können, schlägt die chronische-spontane Urtikaria nicht selten auf die Psyche. Auch wenn sie nicht heilbar ist, Symptomfreiheit ist bei adäquater Behandlung allemal zu...

20.02.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 8/2017

Topische Strategien, die tief in die Hautfalten wirken

Expertenbericht. Die Angebote an Maßnahmen zur Reduktion vorzeitiger Hautalterung sowie für ein ebenmäßiges Pigmentbild und zur Faltenreduktion sind überbordend. Um vernünftig beraten zu können, sind Kenntnisse über Wirkprinzipien und...

20.02.2017 | Kryotherapie | Ausgabe 8/2017

Für immer befreit

Warzen. Sie sind lästig und trotz erfolgreicher Behandlung kommen sie häufig wieder. Wie lässt sich das Rückfallrisiko am besten minimieren?

27.01.2017 | Verbrennung | Ausgabe 5/2017

Vorsicht, heiß und fettig!

Expertenbericht. Jüngst berichtete der ORF über den Fall eines zweijährigen Kinds aus Vöcklamarkt, das nach einer Verbrühung viel zu spät behandelt wurde. Dabei ist schnelle und adäquate Hilfe in solchen Fällen buchstäblich...

27.01.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 5/2017

Tripperkeime weggurgeln

Sexualmedizin. Eine einfache alkoholhaltige Mundspülung kann helfen, eine Gonorrhö schneller loszuwerden. Sie senkt nachweislich die Konzentration von Gonokokken in Mund und Rachen.

27.01.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 5/2017

„Das radikale Kühlen bringt mehr Probleme“

Verbrennungen erfordern immer eine spezifische Therapie und gerade brandverletzte Kinder profitieren von der medizinischen Versorgung an einem spezialisierten Brandverletztenzentrum.

27.01.2017 | Dermatologie und Venerologie | Ausgabe 5/2017

Ötzi und seine Tätowierungen

Blauschwarze Zeichen auf der Gletschermumie Ötzi gelten als älteste Tätowierung der Welt. Ein Einblick in die Geschichte der Tattoos: Welche Farbe vertragen Tätowierte am schlechtesten und warum ließ sich Ötzi tätowieren?

09.01.2017 | Bakterien | Ausgabe 1-2/2017

Mit Phagen gegen die Plagen

Phagentherapie. Die Ausbreitung multiresistenter Keime zwingt, nach neuen Optionen im Kampf gegen bakterielle Erreger zu suchen. Eine Hoffnung könnte die Phagentherapie sein.

03.01.2017 | Infektionen | Ausgabe 10/2016

Anhaltende Keimbelastung

Fernreisen. Vor allem von Reisen in Länder Südasiens bringen Urlauber häufig resistente Bakterien mit. Betroffene können eine Gefahr für Immungeschwächte in ihrem Umfeld sein.

03.01.2017 | Viren | Ausgabe 10/2016

Gefährliche Mischung

Doppelinfekt. Pneumokokken verhalten sich deutlich aggressiver, wenn sich im Wirt zuvor Grippeviren eingenistet haben. Forscher haben herausgefunden, warum das so ist – und warum es wohl nicht ausreicht, gegen Viren und Bakterien zu...

Bildnachweise