Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Psychotherapie Forum 2/2014

01.08.2014 | Bindung und Psychotherapie

Anna und das Pferd – eine Falldarstellung

verfasst von: Eva-Maria Topel

Erschienen in: Psychotherapie Forum | Ausgabe 2/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Nonverbal-prozedurale Interventionen (Topel, Nonverbale Interaktionen im therapeutischen Prozess: Selbst- und interaktive Regulierung mit aggressiven Kindern und Jugendlichen. Feedback-Studie zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Unveröffentlichte Dissertation, Universität Ulm, 2004) sowie wechselseitiges, bidirektionales „embodiment“ (Leuzinger-Bohleber und Pfeifer, In: Embodiment, Vandenhoek & Ruprecht, Göttingen, 39–74, 2013) in der psychoanalytischen Behandlung einer elf Jahre alten Patientin mit anhaltendem Einnässen werden anhand einer Modellszene (Lichtenberg et al., Das Selbst und seine motivationalen Systeme, Brandes & Apsel, Frankfurt a. M., 2000) dargestellt. Die wiederherstellende Bindungsarbeit geschah in einer Mutter-Kind-Therapie, basierend auf der psychoanalytischen Selbstpsychologie (Kohut, The restoration of the self, International Universities Press, Madison, 1977), Erkenntnissen der empirischen Säuglingsforschung (Psychoanal Study Child 6:7–46, 2005), Mentalisierung (Allen und Fonagy, Handbook of mentalization-based treatment, Wiley, Chichester, 2006; Fonagy, http://​www.​youtube.​com, 2013; Holmes, Sichere Bindung und psychodynamische Therapie, Klett Cotta, Stuttgart, 2012; Verheugt-Pleiter et al., In: Mentalizing in child therapy. Karnac, London, 2008) sowie tiergestützter Psychotherapie (Topel und Lachmann, Selbstpsychologie 38:406–423, 2009).
Fußnoten
1
An dieser Stelle möchte ich meiner Quarter Horse Stute „Spice of Life“ für ihre liebevolle Mitarbeit danken. Sie ist inzwischen in die ewigen Jagdgründe gewechselt.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Allen, J. G., & Fonagy, P. (2006). Handbook of mentalization-based treatment. Chichester: Wiley. CrossRef Allen, J. G., & Fonagy, P. (2006). Handbook of mentalization-based treatment. Chichester: Wiley. CrossRef
Zurück zum Zitat Andersen, P. A. (1985). Nonverbal immediacy in interpersonal communication. In A. W. Siegman & S. Feldstein (Hrsg.), Multichannel integrations of nonverbal behavior (S. 1–36). Hillsdale: Lawrence Erlbaum. Andersen, P. A. (1985). Nonverbal immediacy in interpersonal communication. In A. W. Siegman & S. Feldstein (Hrsg.), Multichannel integrations of nonverbal behavior (S. 1–36). Hillsdale: Lawrence Erlbaum.
Zurück zum Zitat Beebe, B. (2005). Mother-infant research informs mother-infant treatment. The Psychoanalytic Study of the Child, 6, 7–46. Beebe, B. (2005). Mother-infant research informs mother-infant treatment. The Psychoanalytic Study of the Child, 6, 7–46.
Zurück zum Zitat Beebe, B., & Jaffe, J. (14. Juli 2000). Maternal depression and vocal rhythm coordination: Implications for disturbances of attachment. Paper Presentation, „Attachment from Infancy to Adulthood“, München. Beebe, B., & Jaffe, J. (14. Juli 2000). Maternal depression and vocal rhythm coordination: Implications for disturbances of attachment. Paper Presentation, „Attachment from Infancy to Adulthood“, München.
Zurück zum Zitat Beebe, B., Jaffe, J., Markese, S., Buck, K., Chen, H., Cohen, P., Bahrick, L., Andrews, H., & Feldstein, S. (2010). The origins of 12-month attachment: A microanalysis of 4-month mother-infant interaction. Attachment and Human Development, 12(1), 3–141. Beebe, B., Jaffe, J., Markese, S., Buck, K., Chen, H., Cohen, P., Bahrick, L., Andrews, H., & Feldstein, S. (2010). The origins of 12-month attachment: A microanalysis of 4-month mother-infant interaction. Attachment and Human Development, 12(1), 3–141.
Zurück zum Zitat Beebe, B., & Lachmann, F. M. (2002). Infant research and adult treatment. Hillsdale: The Analytic Press. Beebe, B., & Lachmann, F. M. (2002). Infant research and adult treatment. Hillsdale: The Analytic Press.
Zurück zum Zitat Beebe, B., & Lachmann, F. M. (2014). The origins of attachment. New York: Routledge. Beebe, B., & Lachmann, F. M. (2014). The origins of attachment. New York: Routledge.
Zurück zum Zitat Brandchaft, B., Doctors, S., & Sorter, D. (2010). Toward an emancipatory psychoanalysis. London: Routledge. Brandchaft, B., Doctors, S., & Sorter, D. (2010). Toward an emancipatory psychoanalysis. London: Routledge.
Zurück zum Zitat Braun, K., & Bogerts, B. (2001). Erfahrungsgesteuerte neuronale Plastizität. Nervenarzt, 72, 3–10. PubMedCrossRef Braun, K., & Bogerts, B. (2001). Erfahrungsgesteuerte neuronale Plastizität. Nervenarzt, 72, 3–10. PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Freud, S. (1923). Das Ich und das Es. In S. Freud (Hrsg.), Gesammelte Werke (XIII, 8. Aufl,1976, S. 246–255). Frankfurt a. M.: Fischer. Freud, S. (1923). Das Ich und das Es. In S. Freud (Hrsg.), Gesammelte Werke (XIII, 8. Aufl,1976, S. 246–255). Frankfurt a. M.: Fischer.
Zurück zum Zitat Holmes, J. (2012). Sichere Bindung und psychodynamische Therapie. Stuttgart: Klett Cotta. Holmes, J. (2012). Sichere Bindung und psychodynamische Therapie. Stuttgart: Klett Cotta.
Zurück zum Zitat Kohut, H. (1977). The restoration of the self. Madison: International Universities Press. Kohut, H. (1977). The restoration of the self. Madison: International Universities Press.
Zurück zum Zitat Leuzinger-Bohleber, M., & Pfeifer, R. (2013). Psychoanalyse und Embodied Cognitive Science in Zeiten revolutionären Umdenkens. Erinnern, Übertragung, therapeutische Veränderung und „embodied metaphors“. In M. Leuzinger-Bohleber, R. N. Emde, & R. Pfeifer (Hrsg.), Embodiment (S. 39–74). Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht. Leuzinger-Bohleber, M., & Pfeifer, R. (2013). Psychoanalyse und Embodied Cognitive Science in Zeiten revolutionären Umdenkens. Erinnern, Übertragung, therapeutische Veränderung und „embodied metaphors“. In M. Leuzinger-Bohleber, R. N. Emde, & R. Pfeifer (Hrsg.), Embodiment (S. 39–74). Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.
Zurück zum Zitat Lichtenberg, J. D., Lachmann, F. M., & Fosshage, J. L. (2000). Das Selbst und seine motivationalen Systeme. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel. Lichtenberg, J. D., Lachmann, F. M., & Fosshage, J. L. (2000). Das Selbst und seine motivationalen Systeme. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel.
Zurück zum Zitat Lyons-Ruth, K. (1999). The two-person unconcious: Intersubjective dialogue, enactive relational representation, and the emergence of new forms of relational organization. Psychoanalytic Inquiry, 19, 576–670. CrossRef Lyons-Ruth, K. (1999). The two-person unconcious: Intersubjective dialogue, enactive relational representation, and the emergence of new forms of relational organization. Psychoanalytic Inquiry, 19, 576–670. CrossRef
Zurück zum Zitat Panksepp, J. (2000). The neurodynamics of emotions: An evolutionary-neurodevelopmental view. In M. D. Lewis & I. Granic (Hrsg.), Emotion, development, and self-organization (S. 236–264). Cambridge: University Press. Panksepp, J. (2000). The neurodynamics of emotions: An evolutionary-neurodevelopmental view. In M. D. Lewis & I. Granic (Hrsg.), Emotion, development, and self-organization (S. 236–264). Cambridge: University Press.
Zurück zum Zitat Pipp, S. (1990). Sensorimotor and representational internal working models of self, other, and relationship: Mechanisms of connection and separation. In D. Cicchetti & M. Beeghly (Hrsg.), The self in transition (S. 243–264). Chicago: The University of Chicago Press. Pipp, S. (1990). Sensorimotor and representational internal working models of self, other, and relationship: Mechanisms of connection and separation. In D. Cicchetti & M. Beeghly (Hrsg.), The self in transition (S. 243–264). Chicago: The University of Chicago Press.
Zurück zum Zitat Rutherford, H. J. V., & Mayes, L. C. (2013). Wie Beziehungen unser Gehirn prägen. In M. Leuzinger-Bohleber, R. N. Emde, & R. Pfeifer (Hrsg.), Embodiment (S. 129–154). Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht. Rutherford, H. J. V., & Mayes, L. C. (2013). Wie Beziehungen unser Gehirn prägen. In M. Leuzinger-Bohleber, R. N. Emde, & R. Pfeifer (Hrsg.), Embodiment (S. 129–154). Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.
Zurück zum Zitat Topel, E.-M. (2004). Nonverbale Interaktionen im therapeutischen Prozess: Selbst- und interaktive Regulierung mit aggressiven Kindern und Jugendlichen. Feedback-Studie zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Unveröffentlichte Dissertation, Universität Ulm. Topel, E.-M. (2004). Nonverbale Interaktionen im therapeutischen Prozess: Selbst- und interaktive Regulierung mit aggressiven Kindern und Jugendlichen. Feedback-Studie zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Unveröffentlichte Dissertation, Universität Ulm.
Zurück zum Zitat Topel, E.-M. (2009). Das „wilde“ Kind – Eine psychoanalytisch-selbstpsychologische Behandlung gewaltbereiter Kinder- und Jugendlicher an Hand einer Video-Mikroanalyse. Psychotherapie Forum, 17, 29–34. CrossRef Topel, E.-M. (2009). Das „wilde“ Kind – Eine psychoanalytisch-selbstpsychologische Behandlung gewaltbereiter Kinder- und Jugendlicher an Hand einer Video-Mikroanalyse. Psychotherapie Forum, 17, 29–34. CrossRef
Zurück zum Zitat Topel, E.-M., & Lachmann, F. M. (2009). Ameisen in Traumarbeit und tiergestützter Psychotherapie. Über zwei Patienten mit Asperger-Syndrom. Selbstpsychologie, 38, 406–423. Topel, E.-M., & Lachmann, F. M. (2009). Ameisen in Traumarbeit und tiergestützter Psychotherapie. Über zwei Patienten mit Asperger-Syndrom. Selbstpsychologie, 38, 406–423.
Zurück zum Zitat Topel, E.-M., Ross, T., Pfäfflin, F., & Lamott, F. (2004). Nonverbale Interaktionen im therapeutischen Prozess: Selbst- und interaktive Regulierung mit aggressiven Kindern und Jugendlichen. Feedback-Studie zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Psychotherapie und Sozialwissenschaft, 6(3), 145–167. Topel, E.-M., Ross, T., Pfäfflin, F., & Lamott, F. (2004). Nonverbale Interaktionen im therapeutischen Prozess: Selbst- und interaktive Regulierung mit aggressiven Kindern und Jugendlichen. Feedback-Studie zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Psychotherapie und Sozialwissenschaft, 6(3), 145–167.
Zurück zum Zitat Verheugt-Pleiter, A. J. E., Zevalkink, J., & Schmeets, M. G. J. (Hrsg.). (2008). Mentalizing in child therapy. London: Karnac. Verheugt-Pleiter, A. J. E., Zevalkink, J., & Schmeets, M. G. J. (Hrsg.). (2008). Mentalizing in child therapy. London: Karnac.
Metadaten
Titel
Anna und das Pferd – eine Falldarstellung
verfasst von
Eva-Maria Topel
Publikationsdatum
01.08.2014
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Psychotherapie Forum / Ausgabe 2/2014
Print ISSN: 0943-1950
Elektronische ISSN: 1613-7604
DOI
https://doi.org/10.1007/s00729-014-0013-4