Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2012 | übersicht | Ausgabe 4/2012

neuropsychiatrie 4/2012

An den Grenzen der Disziplin

Zeitschrift:
neuropsychiatrie > Ausgabe 4/2012
Autoren:
DDr. Barbara U. Kadi, August Ruhs, Henriette Löffler-Stastka

Zusammenfassung

Foucault zufolge überwiegt in der Medizin seit mehr als hundert Jahren das Paradigma der Disziplin gegenüber dem Paradigma der Souveränität. In der Psychiatrie, v. a. aber in der Psychoanalyse und der Psychotherapie wird allerdings deutlich, dass ein austauschbarer anonymer Corpus an Wissen für die Behandlung von Patienten nicht ausreicht, sondern dass die oft wechselvolle Beziehung zum Arzt wesentlich für Verlauf und Ergebnis einer Behandlung ist. Jede Behandlungsbeziehung ist als Feld der Übertragung zu verstehen. Die psychoanalytische Forschung zur Übertragung, zu deren Möglichkeiten und Fallstricken ist daher in theoretischer wie in praktischer Hinsicht verstärkt in die Erforschung psychischer Störungen einzubeziehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2012

neuropsychiatrie 4/2012 Zur Ausgabe

bericht aus dem ögpp-vorstand

Bericht aus dem Vorstand-IV 2012