Skip to main content
main-content

07.08.2014 | Onlineartikel

Ambulanzen entlasten

Die Urlaubszeit bedeute für die überlastete Spitalsärzteschaft zusätzliche Herausforderungen, die durch eine Stärkung der Gesundheitskompetenz der Patienten gemeistert werden könnten. So seien viele Kreislaufprobleme durch ausreichendes Trinken von Wasser weitgehend vermeidbar, Freizeitunfälle könnten durch adäquate Schutzmaßnahmen abgemildert oder ganz verhindert werden. Oft reiche ein Besuch beim niedergelassenen Arzt oder dessen Vertretung, außerhalb der Ordinationszeiten stehe der Ärztenotdienst zur Verfügung, sagte der Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Harald Mayer, am Donnerstag in einer Aussendung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten