Skip to main content
main-content

08.02.2021 | Allgemeinmedizin | Pharma News | Onlineartikel | Dermapharm GmbH

Vitamin D-Spiegel – alles okay?

Autor:
Toman Rom
Dekristolmin®. Wenn man die Menschheitsgeschichte betrachtet, wird offensichtlich, wir leben zu weit nördlich. Deshalb gibt es viele Patienten, deren Vitamin D-Spiegel deutlich unter 30 nmol/L. Vorallem mit zunehmendem Alter sinkt der Vitamin D-Spiegel, wärend der Blutdruck häufig steigt und die Diversität des Darm-Mikrobioms abnimmt. Aber auch junge Menschen mit Dauermedikation haben oft Vitamin D-Defizite. 30-100 nmol/L gelten als Normbereich, das Optimum dürfte bei 50 nmol/L liegen. Die Suplementierung stärkt die Knochen und verbessert die Muskulatur. Auffallend ist, dass es den Patienten nach der Vitamin D-Zufuhr deutlich besser geht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neue App: SpringerMed Fortbildung

Jetzt per App am Handy oder Tablet DFP-Fortbildungen absolvieren.
DFP-Punkte in 8 Fachbereichen sammeln, keine neue Registrierung nötig!

Bildnachweise