Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Urologie in der Praxis 3/2018

20.09.2018 | Originalien

S3-Leitlinie hat Bestand

Aktive Überwachung kleiner Nierentumoren: weniger ist mehr!

verfasst von: Prof. Dr. med. Christian Doehn

Erschienen in: Urologie in der Praxis | Ausgabe 3/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Eine Analyse aus der Mayo-Klinik zeigte, dass der Durchmesser eines Nierentumors Rückschlüsse auf die Dignität, den histologischen Subtyp bei Vorliegen eines Nierenzellkarzinoms sowie den Differenzierungsgrad (Grading) bei Vorliegen eines klarzelligen Nierenzellkarzinoms zulässt. So steigt mit zunehmendem Tumordurchmesser die Wahrscheinlichkeit für das Vorhandensein eines malignen Tumors (Tab.  1). Ebenso steigt mit zunehmendem Tumordurchmesser die Wahrscheinlichkeit des klarzelligen Subtyps eines Nierenzellkarzinoms gegenüber der papillären oder chromophoben Variante (Tab.  2). Ferner korreliert beim klarzelligen Nierenzellkarzinom der Tumordurchmesser mit dem Differenzierungsgrad (Tab.  3).
Tab. 1

Tumordurchmesser in Relation zur Dignität (mod. nach Frank et al. J Urol. 2003)

Tumordurchmesser (cm)

Anzahl benigner Befunde (%)

Anzahl Nierenzellkarzinome (%)

0–0,99

37 (46,3)

43 (53,8)

1–1,99

38 (22,4)

132 (77,7)

2–2,99

75 (22)

266 (78)

3–3,99

71 (19,9)

285 (80,1)

4–4,99

37 (9,9)

336 (90,1)

5–5,99

40 (13)

267 (87)

6–6,99

11 (4,5)

232 (95,5)

> 7

67 (6,3)

998 (93,7)

Tab. 2

Tumordurchmesser in Relation zum histologischen Subtyp des Nierenzellkarzinoms (mod. nach Frank et al. J Urol. 2003)

Tumordurchmesser (cm)

Anzahl klarzelliger Nierenzellkarzinome (%)

Anzahl papillärer Nierenzellkarzinome (%)

Anzahl chromophober Nierenzellkarzinome (%)

0–0,99

11 (25,6)

32 (74,4)

0

1–1,99

79 (59,9)

51 (38,6)

2 (1,5)

2–2,99

186 (70,2)

69 (26)

10 (3,8)

3–3,99

203 (72)

69 (24,5)

10 (3,6)

4–4,99

268 (80,2)

47 (14,1)

19 (5,7)

5–5,99

218 (82)

40 (15)

8 (3)

6–6,99

192 (83,5)

30 (13)

8 (3,5)

> 7

813 (82)

98 (10)

68 (7)

Tab. 3

Tumordurchmesser in Relation zum Grading beim klarzelligen Nierenzellkarzinom (mod. nach Frank et al. J Urol. 2003)

Tumordurchmesser (cm)

Anzahl „low grade“-Nierenzellkarzinome (%)

Anzahl „high grade“-Nierenzellkarzinome (%)

0–0,99

10 (90,9)

1 (9,1)

1–1,99

70 (88,6)

9 (11,4)

2–2,99

174 (93,6)

12 (6,5)

3–3,99

165 (81,3)

38 (18,7)

4–4,99

208 (77,6)

60 (22,4)

5–5,99

151 (69,3)

67 (30,7)

6–6,99

117 (60,9)

75 (39,1)

> 7

208 (37,9)

505 (62,1)

„low grade“ = G1 und G2, „high grade“ = G3 und G4

Metadaten
Titel
S3-Leitlinie hat Bestand
Aktive Überwachung kleiner Nierentumoren: weniger ist mehr!
verfasst von
Prof. Dr. med. Christian Doehn
Publikationsdatum
20.09.2018
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Urologie in der Praxis / Ausgabe 3/2018
Print ISSN: 2661-8737
Elektronische ISSN: 2661-8745
DOI
https://doi.org/10.1007/s41973-018-0034-7