Skip to main content
main-content

Ärzte Woche

Inhalte Ihrer österreichischen Zeitung für Ärzte

21.10.2020 | Tekal | Ausgabe 43/2020

Psychosoziale Pandemie

Das kollektive panische Starren auf steigende positive Testergebnisse lässt auch die Starrer erstarren. Wir haben es also nicht nur mit einer medizinischen Pandemie, sondern auch mit einer psychosozialen Pandemie zu tun, schreibt Dr. Tekal in seiner heutigen Kolumne.

21.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 43/2020

Vom Winde verteilt

Kleinste Tröpfchen und Partikel in der Luft sind Überträger von SARS-CoV-2 . Sie bewegen sich nach bekannten Mustern, ähnlich dem Zigarettenrauch. Wissenschaftler schauen sich die infektiösen „Aerosole“ jetzt genau an. Die steigenden Infektionszahlen der vergangenen Tage deuten es nicht nur an, sondern schreien es heraus: Die zweite Welle rollt an! Wie kann die Eindämmung – diesmal ohne Lockdown – gelingen?

20.10.2020 | Ausgabe 43/2020

Kistenweise Unikate

Eine Gruppe aus heimischen Zoologen, Tierpräparatoren, Botanikern, Mineralogen und Gärtnern zog von 1817 bis 1835 durch die brasilianischen Urwälder. Ihre Funde begründeten eine riesige Sammlung und eine wissenschaftliche Zusammenarbeit, die jetzt erneuert wurde.

14.10.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 43/2020

Tragödie der Irrungen

Sechs Monate nach dem Corona-Ausbruch im Skiort zeichnet eine Expertenkommission eine „folgenschwere Fehleinschätzung“ nach. Doch es gab neben viel Schatten auch etwas Licht: Ein alter Verdacht ist ausgeräumt.

16.10.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 43/2020

Ischgl und Corona: Zu viel Bla Bla

Der Bericht der Expertenkommission zeichnet ein chaotisches Bild und ist auch ein Sinnbild der heimischen PR-Kultur.

19.10.2020 | Ausgabe 43/2020

Eine fruchtbare Katastrophe

Forscher haben herausgefunden, dass eine Serie gewaltiger Vulkanausbrüche im heutigen Kanada vor 233 Millionen Jahren einen Klimawandel auslöste. Diese Ereignisse führten zur Entstehung neuer Ökosysteme und begünstigte die schnelle Ausbreitung der Dinosaurier.

19.10.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 43/2020

Und dann kam Corona

In der ehemaligen sowjetischen Teilrepublik gilt als arm, wer zwischen 115 und 130 Euro im Monat zur Verfügung hat. Das sind fast die Hälfte der Ukrainer. Das Pflänzchen namens wirtschaftlicher Erholung hat die Pandemie niedergewalzt.

19.10.2020 | Praxis und Beruf | Ausgabe 43/2020

Verlockend schnell eingeloggt

15 Wahlärzte für Allgemeinmedizin sind für telemedizinische Konsultationen erreichbar, zunächst nur für Mitglieder der Gesellschaft vom Goldenen Kreuze.

19.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 43/2020

Der lange Schatten von COVID-19

Die Wiederherstellung in der Reha ist nach einer schweren COVID-Erkrankung sinnvoll – aber auch für sogenannte „Long Haulers“, bei denen vermeintlich leichte Verläufe Spuren hinterlassen, ist sie anzuraten.

19.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 43/2020

„Massentests sind ein Werbe-Gag“

Evidenz für eine behauptete Gefährlichkeit der Schutzmaßnahmen gebe es keine, sagt Gerald Gartlehner, Mitglied der Corona-Ampel-Kommission der Regierung. Ein paar kritische Anmerkungen zur Vorgangsweise der Behörden hat er dennoch.

19.10.2020 | Prävention und Gesundheitsförderung | Ausgabe 43/2020

Krebsprävention durch Morgensport

Die Störung unserer zirkadianen Rhythmen ist eine Ursache für Krebsentstehung. Mit körperlicher Aktivität lässt sich dieses Risiko deutlich senken. Dieser positive Effekt könnte besonders für Sport am Morgen gelten.

15.10.2020 | Praxis und Beruf | Ausgabe 42/2020

So gehen Daten nicht zu Bruch

Wer wertvolle Computerdateien nicht sichert, spielt mit dem Schicksal. Festplatten streiken von einer Sekunde auf die andere. Irrtümlich Gelöschtes verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Böse Buben verschlüsseln alles, was einem wichtig ist. Dagegen hilft nur eins: sichern, sichern, sichern.

12.09.2016 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 37/2016

Doktor Krisper

Emmanuelle Charpentier und ihrer Kollegin Jennifer Doudna hat die Menschheit viel zu verdanken. Mit dem CRISPR-Cas-System wollen Ärzte Aids, Krebs und Erbkrankheiten heilen. Der Eingriff in das menschliche Genom wirft ethische Fragen auf....

14.10.2020 | Humangenetik | Ausgabe 42/2020

Bei Anruf Nobelpreis

Ungewöhnlich schnell haben Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna den Chemie-Nobelpreis erhalten: für die Erforschung der Genschere CRISPR-Cas9. Wichtige Karrierejahre verbrachte die französische Forscherin an der Universität Wien.

14.10.2020 | Pädiatrische Pneumologie | Ausgabe 42/2020

Kein Schutz mit Vitamin D

Niedrige Vitamin-D-Spiegel sind bei jungen Asthmapatienten offenbar mit einer geringeren Lungenfunktion und einer schwereren Ausprägung der Erkrankung assoziiert. Im Umkehrschluss müsste sich die Supplementierung positiv auf das Krankheitsgeschehen auswirken. Eine Studie geht der Frage nach.

14.10.2020 | Pädiatrie | Ausgabe 42/2020

COVID-19 kratzt an der Haut

In Bergamo fiel den Pädiatern auf, dass sie mit dem massiven COVID-19-Ausbruch deutlich mehr Kinder mit einer Kawasaki-ähnlichen Erkrankung behandeln mussten. Dr. Ulrich Neudorf, der an der Erstellung der deutschen Leitlinie zum Kawasaki Syndrom mitwirkte, erklärt warum.

15.10.2020 | Tekal | Ausgabe 42/2020

Medizinische Majestätsbeleidigung

"Sprache ist mehr als Kommunikation, sie spiegelt die gesellschaftlichen Machtverhältnisse wider. Bereits einfache Satzbausteine wie „Bring den Müll raus!“, „Schwester, Tupfer!“ oder „Der Nächste, bitte!“ beschreiben eine Hierarchie," schreibt Dr. Tekal in seiner Ärzte Woche-Kolumne.

14.10.2020 | Praxis und Beruf | Ausgabe 42/2020

Praxisverwaltung radikal digital

Eine Arzt- oder Praxissoftware ist für Ordinationen unverzichtbar. Während früher handschriftlich geführte Karteikarten verwendet wurden, läuft heutzutage alles digital ab. Gerade in Zeiten von SARS-CoV-2 zeigt sich, mit welchen Vorteilen das verbunden ist.

14.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 42/2020

Antikörper gegen Blutarmut

Ein Team der Innsbrucker Klinik für Innere Medizin an der Medizin Uni Innsbruck hat einen innovativen Antikörper für die Therapie der chronischen Blutarmut bei Dialyse-Patienten mitentwickelt. 

14.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 42/2020

Hohes Risiko für Thrombosen bei COVID-19-Kranken

Patienten mit schwerem Verlauf erleiden in 18 bis 28 Prozent der Fälle eine Beinvenenthrombose oder eine Lungenembolie. Das fanden Forscher der MedUni Wien heraus.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Zeitschriften von Springer Medizin Österreich

karriere.at logo square Aktuelle Jobs im Gesundheitswesen

Bildnachweise