Skip to main content

11.06.2024 | Ärztekammer

Unterstützung für ein gewaltfreies Leben

print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Beim Ärzteball wurden 97.750 Euro für Not leidende Frauen gesammelt.

Am 27. Jänner 2024 fand der Wiener Ärzteball statt. Dort verzeichnete die Wiener Ärztekammer einen neuen Spendenrekord. Insgesamt freute man sich dank Sponsoren und Spenden von Ballgästen über 97.750 Euro. Diese gehen an die Initiative „StoP-Stadtteile ohne Partnergewalt“. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser.

Das Geld wurde kürzlich von Ärztekammerpräsident Dr. Johannes Steinhart übergeben. „Es ist erfreulich zu sehen, wie unsere Ballgäste seit Jahren den karitativen Gedanken mittragen und durch ihre Spenden und ihren Besuch beim Ärzteball uns ermöglichen, ein so wichtiges gesellschaftliches Projekt zu unterstützen“, sagt Steinhart. Er betont, dass es insbesondere zu Beginn des Jahres einen traurigen Rekord bei Femiziden in Österreich gab. Deswegen sei es aktuell umso wichtiger, über das Thema Gewalt an Frauen und Kindern zu sprechen sowie darüber zu informieren. Doch das ist nicht die einzige Charity-Aktion, die auf dem Wiener Ärzteball veranstaltet wurde. In den vergangenen Jahren konnte man auf diese Weise unter anderem Spenden für das „neunerhaus“, „JoJo – Kindheit im Schatten“ oder das „MOMO Kinderhospiz“ sammeln.

Der Ärzteball, wird durch Einnahmen aus Eintrittskarten- und Tischverkäufen finanziert.

print
DRUCKEN
Metadaten
Titel
Unterstützung für ein gewaltfreies Leben
Publikationsdatum
11.06.2024

Weitere Artikel der Ausgabe 25/2024

Redaktionstipp

Echo aus dem Krieg