Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.09.2020 | Originalien | Ausgabe 3/2020 Open Access

Schweizer Gastroenterologie 3/2020

Adipositaschirurgie: Update 2020

Zeitschrift:
Schweizer Gastroenterologie > Ausgabe 3/2020
Autoren:
Jeannette Widmer, Marco Büter, PD Dr. Andreas Thalheimer
Wichtige Hinweise
Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, die Angaben beziehen sich jedoch stets auf die Angehörigen beider Geschlechter.
Ebenfalls aus Gründen der Lesbarkeit ist im Text stets von bariatrischer Chirurgie die Rede, was jedoch die metabolische Chirurgie stets einschliesst.

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Die Anzahl übergewichtiger und adipöser Patienten steigt weltweit epidemisch an. Neben massiven sozioökonomischen Folgen sehen wir uns mit einer Vielzahl von adipositasassoziierten Begleiterkrankungen konfrontiert, die zum Teil eine massive Belastung für die betroffenen Patienten darstellen. Die Therapie sollte idealerweise so früh wie möglich durch ein interdisziplinäres Team begonnen werden und stufenweise erfolgen. Der konservative Therapieansatz ist jedoch weiterhin längerfristig kaum erfolgreich. Auch wenn in den letzten Jahren einige vielversprechende Medikamente zur Behandlung der Adipositas entwickelt wurden, ist die konservative Therapie für Patienten und Ärzte häufig frustran. Die langfristig erfolgreichste Therapie bleibt daher die bariatrische Chirurgie (operative Eingriffe, die zu einer Reduktion des Körpergewichts führen). In diesem Artikel werden die aktuellen operativen Verfahren der bariatrischen Chirurgie, die postoperativen Ergebnisse sowie die bisher bekannten Wirkungsmechanismen dargestellt.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2020

Schweizer Gastroenterologie 3/2020 Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

Éditorial

Éditorial