Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 9/2015

01.11.2015 | editorial

Absurde Welt

verfasst von: Verena Kienast

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 9/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Wir leben schon in einer ziemlich verrückten Welt: Die meisten Menschen möchten daheim sterben, allerdings gelingt dies nur einem Bruchteil. Sterben findet überwiegend abgeschieden von der Öffentlichkeit meist im Krankenhaus statt. Oder: In der humanitären Katastrophe des Syrienkriegs, der Millionen Menschen aus ihrem geordneten Leben gerissen und zu Flüchtlingen im eigenen Land und über die Grenzen hinaus gemacht hat, werden die finanziellen Hilfsmittel für die Flüchtlingsbetreuung in den Anrainerstaaten essentiell gekürzt und man wundert sich, dass sich aufgrund der desolaten, unmenschlichen Lebenssituation Zigtausende auf den beschwerlichen Weg nach Europa machen, um hier wie auch immer neu anzufangen. Oder auch: Für Tierversuche haben chinesische Forscher eine spezielle, kleine Schweinerasse gezüchtet, deren Vertreter Medikamententests effizienter machen sollen und nach der Präsentation dieser Mikroschweine bekundeten einige Besucher lebhaftes Interesse, die knuddeligen Tiere als Haustiere zu erwerben. Um einstweilen wohlfeile € 1.500,— könnten diese Schweinchen demnächst vielleicht zum Renner unter den vierbeinigen Hausgenossen werden… …
Metadaten
Titel
Absurde Welt
verfasst von
Verena Kienast
Publikationsdatum
01.11.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 9/2015
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-015-0560-0