Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Wiener Medizinische Wochenschrift 13-14/2013

01.07.2013 | editorial

200 Jahre Wiener Universitätspathologie

verfasst von: MD, PhD, MLS Prim. Univ.-Prof. Roland Sedivy, Prof. DDr. Walter Feigl

Erschienen in: Wiener Medizinische Wochenschrift | Ausgabe 13-14/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Dieser Themenschwerpunkt entstand anlässlich der zweihundertsten Wiederkehr der Restitution der Wiener Pathologie im Jahre 1812. Ende des Jahres, am 12.12.12 fand daher zu diesem Thema ein wissenschaftlicher Abend in der Wiener Gesellschaft der Ärzte statt. Die Pathologie ist ein immerwährendes Thema der Medizin und sie ändert sich in der Zeit, die an einen heraklidischen Fluss erinnert, in dem wir in unserem Boot versuchen, das platonische Meer des Wissens zu erreichen. Solches verlangt von Zeit zu Zeit eine Standortbestimmung und dazu dienen Jubiläumsveranstaltungen. Daher danken wir sowohl der Gesellschaft der Ärzte wie auch der WMW, dass sie das Vorhaben, 200 Jahre Pathologiegeschichte nachzuzeichnen, spontan und tatkräftig unterstützt haben. Den heutigen Protagonisten des Faches Pathologie zeigt es überdies, wer aller uns geholfen hat, wer uns behindert hat, den genommenen Weg einzuschlagen, und macht uns letztlich dankbar .Es hilft die eigene gegenwärtige Position zu erkennen, es lässt uns das Erfahrene integrieren und damit aus Vergangenem zu lernen. …
Metadaten
Titel
200 Jahre Wiener Universitätspathologie
verfasst von
MD, PhD, MLS Prim. Univ.-Prof. Roland Sedivy
Prof. DDr. Walter Feigl
Publikationsdatum
01.07.2013
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener Medizinische Wochenschrift / Ausgabe 13-14/2013
Print ISSN: 0043-5341
Elektronische ISSN: 1563-258X
DOI
https://doi.org/10.1007/s10354-013-0215-3