zur Navigation zum Inhalt

Artikel mit dem Stichwort "Zirrhose":

  • Hepatokardiale Wechselwirkungen

    Wiener Klinisches Magazin 4 / 2017

    INTERAKTIONEN ZWEIER ORGANSYSTEME

    Zusammenfassung

    Interaktionen zwischen dem kardialen und hepatalen System sind häufige Komplikationen bei Patienten mit Lebererkrankungen.

  • Mast im Oberbauch

    Ärzte Woche 21 / 2017

    Fettleber (NASH) ist die zweithäufigste Indikation für eine Lebertransplantation

    Leberzirrhose. Während die Prävalenz der alkoholischen Fettleber in den vergangenen Jahren stabil war, steigt jene der nichtalkoholischen Fettleberhepatitis an.

  • Leber und Leben retten

    Ärzte Woche 46 / 2016

    Zirrhose. Die Leber ist ein von vielen Seiten gefährdetes Organ. Stoffwechselstörungen, Virusinfektionen und vor allem der Alkohol haben eine gemeinsame Endstrecke:

  • PBC nicht übersehen

    Wiener Klinisches Magazin 3 / 2016

    Die Primär Biliäre Cholangitis (PBC) sollte frühestmöglich erkannt und behandelt werden. Bei knapp 40  Prozent der Betroffenen schlägt die Behandlung mit der Standardtherapie fehl.

  • Leberzirrhose und Mangelernährung

    Apotheker Plus 7 / 2016

    Risikofaktor. Mangelernährung kommt bei chronisch Leberkranken häufig vor. Das wirkt sich negativ auf die Prognose aus. Experten empfehlen viele kleine Mahlzeiten täglich und vor allem eine ausreichende Eiweißzufuhr.

  • Eine Revolution der Medizingeschichte

    Wiener Klinisches Magazin 1 / 2016

    Die Möglichkeit, durch eine Hepatitis C-Infektion eine Leberzirrhose oder Leberkrebs zu entwickeln, ist  existent – auch wenn es von der Virusinfektion bis zum Leberschaden einige Zeit dauern kann.

  • Probiotik für die Leber

    Apotheker Plus 10 / 2015

    Deutliche Besserung bei Lebenzirrhose

    Die Leberzirrhose steht oft am Ende einer chronischen Lebererkrankung. Die Gabe eines Probiotikums kann die Leberfunktion von Leberzirrhose-Patienten entscheidend verbessern.

  • © bluebay2014 / fotolia.com

    Revolution der Medizingeschichte

    Ärzte Woche 50 / 2015

    Die neuen Hepatitis-C-Therapien haben hohe Heilungsraten und kaum Nebenwirkungen.

    Die Möglichkeit, durch eine Hepatitis-C-Infektion eine Leberzirrhose oder Leberkrebs zu entwickeln, ist existent, auch wenn von der Virusinfektion bis zum Leberschaden einige Zeit verstreicht.

  • © dpa

    Die stille Seuche

    Ärzte Woche 46 / 2015

    Expertenbericht: Urologische Aspekte bei Patienten mit Leberzirrhose.

    Patienten mit Leberzirrhose (LZ) sind multimorbid und haben urologische Erkrankungen, die häufiger auftreten als in der Normalbevölkerung.

  • Intensivmedizinisches Management vor und nach Lebertransplantation

    Wiener Klinisches Magazin 1 / 2015

    Schwere Infektionen/Sepsis und Multiorganversagen als Herausforderung

    Hintergrund: Die Lebertransplantation stellt heute ein Standardtherapieverfahren für Patienten mit akutem und chronischem Leberversagen dar.

  • Wachstumsfaktor im klinischen Test

    Ärzte Woche 10 / 2015

    Überlebensschancen für Patienten mit Leberversagen erhöhen.

    Im Rahmen einer klinischen Studie wird derzeit untersucht, ob subkutan injiziertes G-CSF die Immunschwäche bei Patienten mit Leberversagen verbessern kann.

  • © jarun011/iStock/Thinkstock

    Hepatitis C früher therapieren?

    Ärzte Woche 10 / 2015

    Relevante Fibrose oft schon nach fünf Jahren, trotzdem ist die Evidenz für eine frühe Behandlung dünn.

    Bei vielen Hepatitis-C-Patienten schreitet die Erkrankung offenbar deutlich schneller fort als bisher angenommen.

      1 / 5  >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben