zur Navigation zum Inhalt

Artikel mit dem Stichwort "Triple-negativ":

  • Association of TP53 mutations with TP53 codon 72 polymorphism and outcome in triple-negative breast cancer

    memo - Magazine of European Medical Oncology 2 / 2016

    Despite recent improvements, triple-negative breast cancer (TNBC) remains a breast cancer subtype with poor prognosis. TP53 mutations are commonly associated with TNBC, suggesting a role in breast cancer carcinogenesis.

  • Umwandlung eines triple-negtiven Mammakarzinoms in ein Melanom aufgrund zielgerichteter Therapie?

    Wiener Medizinische Wochenschrift 21/22 / 2013

    Fallbericht und Literaturübersicht.

    Grundlagen: Triple negative Mammakarzinome sind aggressive Tumore, welche Hormonrezeptor (ER, PgR) negativ sind und keine Überexpression des Onkogens HER2 aufweisen.

  • Triple-negativer Brustkrebs

    Wiener Medizinische Wochenschrift Skriptum 2 / 2013

    Was gibt es Positives?

    Im klinischen Alltag weisen die meisten Patientinnen mit triple-negativem Mammakarzinom eine besonders ungünstige Prognose auf.

  • Multimodale Konzepte und individualisierte Krebstherapie

    Wiener Klinisches Magazin 1 / 2012

    Resektion alleine versus neoadjuvante Therapie und Resektion beim Mammakarzinom

    Eine primäre Chemotherapie war bis vor wenigen Jahrzehnten nur bei fortgeschrittenen primär inoperablen und bei inflammatorischen Mammakarzinomen indiziert, und zwar zur Erlangung einer Operabilität, zur Heilung oder Verlängerung des krankheitsfreien Überlebens und auch zur Überprüfung der Wirksamkeit der

  • Triple-negativer Brustkrebs

    Wiener Medizinische Wochenschrift 7/8 / 2010

    Rezente molekularbiologische Fortschritte haben zu einem besseren Verständnis der Tumorbiologie beigetragen. Für hormonabhängige und Her2-positive Karzinome stehen heute zielgerichtete Therapieoptionen zur Verfügung, solche Behandlungsmöglichkeiten fehlen jedoch bei triple-negativen Tumoren.

  • Mammakarzinom: Genexpressionsprofil

    European Surgery 5 / 2009

    GRUNDLAGEN: Das Netherlands Cancer Institute hat DNA-microarrays zur Identifizierung eines 70-Gen-Expressionsprofils verwendet, welches ein signifikant kürzeres Intervall bis zur Fernmetastasierung beim Mammakarzinom voraussagen kann.

      1 / 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben