zur Navigation zum Inhalt

Artikel mit dem Stichwort "Stoßwellentherapie":

  • Myokardregeneration durch Stoßwellentherapie

    Cardio News Austria 3/4 / 2016

    Trotz großer Fortschritte in der Therapie der ischämischen Kardiomyopathie bleibt die Regeneration von minderdurchblutetem Herzmuskel ein ungelöstes Problem.

  • © MUI

    Einen Schritt weiter in der kardialen Stoßwellentherapie

    Ärzte Woche 48 / 2014

    Innsbrucker Wissenschaftler erhalten Forschungspreis für ihre Arbeit, in der erstmals der Wirkmechanismus von Stoßwellen aufgeklärt wird.

    Die Induktion von Angiogenese und die Modulation der Inflammation zählen zu den zahlreichen positiven Effekten der kardialen Stoßwellentherapie.

  • TLR-3 vermittelt Effekte der Stoßwellentherapie

    Cardio News Austria 1/2 / 2014

    Dass Schockwellen niedriger Intensität die Angiogenese in ischämischem Gewebe induzieren, ist bekannt. Unklar war bislang, wie die Umwandlung des Reizes in ein biologisches Signal erfolgt.

  • Zusatznutzen bei Stoßwellentherapie

    springermedizin.at 2013

    Die Stoßwellentherapie erhöht die körpereigene Stammzellenproduktion und senkt die Behandlungskosten, so Experten anlässlich der Internationalen Stoßwellenkonferenz der ISMST in Salzburg.

  • © zentilia /

    Anstoß erregend

    Ärzte Woche 43 / 2012

    Extrakorporale Stoßwellen helfen bei erektiler Dysfunktion.

    Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist bekannt, dass Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) die Angiogenese fördert.

  • Heilsamer Schock fürs Myokard

    Ärzte Woche 12 / 2011

    Stoßwellen fördern die Revaskularisierung des Myokards und lindern die Symptomatik der Angina pectoris.

    Trotz großer Fortschritte im operativen und katheterinterventionellen Bereich ist es bei einigen Patienten mit koronarer Herzerkrankung und Angina-pectoris nicht möglich, sie von ihren Beschwerden zu befreien.

  • Wenn die Wange schwillt

    Zahnarzt 4 / 2010

    Schuld können Speichelsteine sein.

    „Im Durchschnitt hat etwa jeder 200. Mensch irgendwann in seinem Leben Speichelsteine“, sagt Claudius Fauser, Hals-Nasen-Ohren-Arzt am Klinikum rechts der Isar in München.

  • Diagnostik und Therapie der Harnleitersteinkolik

    Wiener klinische Wochenschrift 2008

    Die akute Harnleiterkolik präsentiert sich mit charakteristischen, kolikartigen Flankenschmerzen. Diese sind in der Regel für ein Konkrement im Bereich der ableitenden Harnwege hinweisend.

      1 / 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben