zur Navigation zum Inhalt

Artikel mit dem Stichwort "Konsens":

  • Konsensusbericht: Impfungen bei Immundefekten/Immunsuppression – Expertenstatement und Empfehlungen

    Wiener klinische Wochenschrift S4 / 2016

    Immunsuppression unterschiedlicher Genese ist mit einem erhöhten Infektionsrisiko verbunden; daher ist die Prävention von impfpräventablen Erkrankungen bei den betroffenen Personengruppen besonders wichtig.

  • Konsensus Statement „Atriale Kardiomyopthien“

    Cardio News Austria 5 / 2016

    Beim europäischen Rhythmologen-Kongress wurde erstmals eine Definition und Klassifikation für atriale Kardiomyopathien vorgestellt. Im Folgenden die Kernbotschaften des zukunftsweisenden Konsensus Statements.

  • EHRA stellt neues Konsensuspapier in Mailand vor

    Cardio News Austria 5 / 2015

    Des Patienten Präferenz spielen im kürzlich publizierten Konsensuspapier der European Heart Rhythm Association (EHRA) zum Management von Tachyarrhythmien erstmals eine zentrale Rolle.

  • Konsensus-Statement: Schlaganfallprophylaxe bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern unter besonderer Berücksichtigung der direkten oralen Antikoagulanzien

    Wiener klinische Wochenschrift 23/24 / 2014

    Die Einführung neuer direkter oraler Antikoagulanzien hat die Therapie des nichtvalvulären Vorhofflimmerns verändert – diese Veränderungen spiegeln sich jedoch noch nicht vollständig in den aktuellen Leitlinien wider.

  • Konsensuspapier zur Evaluation und Therapie des chronischen Hustens in der Pädiatrie

    Wiener klinische Wochenschrift 13/14 / 2014

    Hintergrund

    Bisher existieren im deutschsprachigen Raum keine Leitlinien zur Evaluation und Therapie des chronischen Hustens.

    Methoden

    Ziel dieser Arbeit ist nach Literatur-Suche zu relevanten Publikationen und Leitlinien zum Thema „chronischer Husten beim Kind“ eine aktuelles Statement der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde und der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie zu Evaluation und Therapie des chronischen Hustens beim Kind sowie einen praktischer Algorithmus zu geben.

  • © ESC/zaferazizozer

    Bei Krebspatienten auf Herzfunktion achten

    Cardio News Austria 1/2 / 2014

    Kardiale Expertise ist immer öfter auch bei onkologischen Patienten gefragt.

    Chemotherapie und Bestrahlung können das Herz schädigen. Die moderne Bildgebung liefert wichtige Informationen.

  • Im Mittelpunkt steht der Patient

    springermedizin.at 2014

    Fünf weltweit tätige Gesundheitsorganisationen unterzeichnen Vereinbarung über ethische Zusammenarbeit.

    Fünf weltweit agierende Gesundheitsorganisationen haben mit ihrem "Consensus Framework for Ethical Collaboration between Patients' Organisations, Healthcare Professionals and the Pharmaceutical Industry" einen Handlungsrahmen für ethische Zusammenarbeit festgelegt.

  • © lona Baha /fotolia.com

    „Stiefkinder“ der Herzmedizin

    Ärzte Woche 50/52 / 2013

    Experten diskutierten in Innsbruck über Rechtsherzinsuffizienz und das gefährliche gemeinsame Auftreten von Herzinsuffizienz und Lungenhochdruck.

    Weniger bekannte und oft vernachlässigte Aspekte im Zusammenhang mit der „Volkskrankheit“ Herzinsuffizienz wie Herzbeutelerkrankungen, die lange Zeit unterschätzte Bedeutung des rechten Ventrikels für die Herzleistung, die Rechtsherzschwäche oder das gemeinsame Auftreten von Herzschwäche und Lungenhochdruck, waren zentrale Themen des „7.

  • EHFG 2013: Empowerment für den EU-Bürger in Sachen Gesundheit

    springermedizin.at 2013

    Neues Konsensuspapier fordert Aktivitäten der Europäischen Union zur Gesundheitskompetenz.

    Ein neues Konsensuspapier zur Förderung der Gesundheitskompetenz in Europa wurde heute beim European Health Forum Gastein

  • © Arteria Photography

    Oft unerkannt, selten behandelt

    Ärzte Woche 37 / 2013

    Konsensus-Statement zur familiären Hypercholesterinämie.

    Rechnerisch dürfte jeder Arzt mindestens einen Patienten mit familiärer Hypercholesterinämie in seiner Praxis habe.

  • Lungenkrebs-Screening mit Niedrigdosis-CT

    Wiener klinische Wochenschrift 11/12 / 2013

    Stellungnahme der Österreichischen Röntgengesellschaft und der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie.
 

    Mit dem National Lung Screening Trial (NLST) konnte erstmals in einer prospektiven randomisierten Studie gezeigt werden, dass durch ein Screening mit einer Niedrigdosis (low dose) CT (LD-CT) die Mortalität des Lungenkarzinoms gesenkt werden kann.

  • Schlafstörungen bei psychiatrischen Erkrankungen

    Ärzte Woche 48 / 2012

    Konsensus-Statement bietet praxisnahe Informationen zur Diagnostik und Therapie.

    Eine schlechte Schlafqualität, Ein- oder Durchschlafstörungen und andere Probleme im Zusammenhang mit einem gesunden Nachtschlaf stellen ein häufiges Problem im Zusammenhang mit psychiatrischen Erkrankungen dar.

      1 / 2  >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben