zur Navigation zum Inhalt

Artikel mit dem Stichwort "Hypertonie":

  • Erkenntnisse aus experimentellem AF-Modell

    Cardio News Austria 3/4 / 2017

    Gründe für länger andauerndes Vorhofflimmern findet eine experimentelle Untersuchung, die bei der Jahrestagung der ÖKG als eines der „Best Abstracts“ vorgestellt wurde.

  • Leitlinie für die Hochdrucktherapie bei Kindern

    Cardio News Austria 3/4 / 2017

    Immer mehr Kinder und Jugendliche haben zu hohen Blutdruck, weil sie übergewichtig sind. Jedes vierte Kind mit Fettleibigkeit leidet daunter.

    Die European Society of Hypertension (ESH) hat im letzten Jahr ihre Leitlinien zur Behandlung von Hochdruckerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen überarbeitet1.

  • Weniger Alkohol senkt den Blutdruck

    Apotheker Plus 3 / 2017

    Ausgangsmenge. Wer mehr als zwei Gläser Alkohol täglich konsumiert, kann seinen Blutdruck durch Einschränkung der Trinkgewohnheiten deutlich senken.

  • Schulungsprogramm für Hypertoniepatienten

    Apotheker Plus 10 / 2016

    Adhärenz. Weltweit leiden mehr als 1,1 Milliarden Menschen an Bluthochdruck. Auch wenn die Zahlen in den reicheren Ländern in den vergangenen Jahren gesunken sind, geht man davon aus, dass in Österreich etwa jeder Vierte davon betroffen ist.

  • NÖ Blutdruckstudie: Schlechte Kontrolle

    Apotheker Plus 10 / 2016

    Apothekenstudie. Nur 41 Prozent der diagnostizierten, behandelten und vorwiegend therapietreuen Hypertoniepatienten erreichen das Blutdruckziel.

  • DFP-Literaturstudium: Seltene Formen des Hochdrucks

    Ärzte Woche 47 / 2016

    Die Patienten werden in der Regel mit antihypertensiven Medikamenten behandelt, die auch länger verabreicht werden können. Häufig lassen sich trotz intensivierter Therapie jedoch keine befriedigenden Blutdruckwerte erreichen, wobei dann invasive Therapien herangezogen werden.

  • Das Salz-Dogma wackelt

    Apotheker Plus 8 / 2016

    Zu viel – zu wenig. Die Menge des Salzkonsums ist einer der beeinflussenden Faktoren für den Blutdruck.

    Bekannt ist: Hochdruckpatienten können ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen positiv beeinflussen, wenn sie sich beim Salzverzehr zurückhalten.

  • ÖGP 2016: Diagnostik und Therapie der pulmonalen Hypertonie (PH) bei Lungenkrankheiten

    Wiener Medizinische Wochenschrift Skriptum 7 / 2016

    „Gruppe 3 nach Nizza“

    Die klinische Definition der pulmonalen Hypertonie (PH) kategorisiert die klinischen Krankheitsbilder in fünf Gruppen. Zur „Gruppe 3“ gehört die pulmonale Hypertonie infolge von Lungenerkrankungen und / oder Hypoxie.

  • Angepasst

    Ärzte Woche 29/34 / 2016

    China. Westlicher Lebensstil erhöht Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall drastisch.

    Millionen Chinesen sind laut einer Studie von tödlichen Herzinfarkten und Schlaganfällen bedroht, weil sie sich einen ungesunden Lebenswandel nach westlichem Mustern angewöhnen.

  • Die Volte der Salzforscher

    Ärzte Woche 29/34 / 2016

    Lancet-Studie. Zu wenig Salz erhöht bei Menschen ohne Bluthochdruck das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aber zu wenig Salz konsumiert ohnehin kaum jemand in Österreich.

  • Wie sinnvoll ist Krafttraining?

    Ärzte Woche 29/34 / 2016

    Hypertonie. Dass regelmäßige körperliche Aktivität die Mortalität und Morbidität bei Hypertonikern günstig beeinflusst, daran gibt es keinen Zweifel.

  • Fluglärm lässt Hypertonierisiko ansteigen

    Cardio News Austria 5 / 2016

    Fluglärm ist nicht nur belastend, sondern schädigt nachweislich den Organismus, so das Ergebnis einer beim Kongress EuroPrevent vorgestellten Studie.

      1 / 21  >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben