zur Navigation zum Inhalt

Artikel mit dem Stichwort "Epidemiologie":

  • Einfluss von natürlichen Lithiumsalzvorkommen auf die Suizidmortalität in Chile 2000–2009: Eine geographische Analyse

    Neuropsychiatrie 2 / 2017

    Grundlagen

    Es gibt zunehmende Evidenz für einen protektiven Effekt natürlicher Lithiumsalzvorkommen im Trinkwasser auf die Suizidraten der betroffenen Bevölkerung.

  • Doppelt ist nicht doppelt gut

    Ärzte Woche 16 / 2017

    Expertenbericht. Wer ist wie oft und warum von welch einer Krankheit betroffen? Wie wirkt sich das auf das gesamte Bild aus? Epidemiologie ist Grundlagenforschung, ihre Methoden sind mitunter recht diffizil, und die gewonnenen Erkenntnisse wertvoller, als viele Ärzte ahnen.

  • © PongMoji / Getty Images / iStock

    Das gefährlichste Tier

    Ärzte Woche 50/52 / 2016

    Die Menschen fürchten sich vor den falschen Dingen. Das war auch 2016 so, als die Welt vor einer möglichen Absage der Sommerolympiade zitterte. Dabei hätte es genügt, sich um die 1,5 Millionen mit Zika infizierten Brasilianer zu sorgen.

  • DFP-Literaturstudium: Rheumatoide Arthritis (RA)

    Wiener Klinische Wochenschrift Education 1/4 / 2016

    Die Prävalenz der Erkrankung steigt mit dem Lebensalter und ist bei Frauen über dem 65. Lebensjahr am höchsten. Unbehandelt kommt es bei dieser chronischen Erkrankung zu Schmerzen und progressiver, irreversibler Gelenkdestruktion.

  • ÖGHO & AHOP 2016: Adulte lymphatische Leukämie

    Wiener Medizinische Wochenschrift Skriptum 3 / 2016

    Therapieprotokolle, Risikostratifizierung und Clinical Outcome

    Fig. 1: Course of therapy in adult acute lymphoblastic leikemia and potential influencing factors.

  • Adipositasepidemiologie in Österreich

    Wiener Medizinische Wochenschrift 3/4 / 2016

    Absicht dieses Artikels war es, alle existierenden Daten zur Prävalenz von Adipositas in Österreich in allen Altersgruppen zusammenzutraten und weitere Analysen durchzuführen.

  • Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) und FSME-Schutzimpfung in Österreich: Update 2014

    Wiener Medizinische Wochenschrift 13/14 / 2015

    Durch die erfolgreiche österreichische Impfstrategie konnte die FSME weitgehend unter Kontrolle gebracht werden. Seit vielen Jahren gibt es 50 bis 100 Erkrankungsfälle pro Jahr.

  • DFP-Literaturstudium: Infektiöse Endokarditis – Epidemiologie, Diagnostik und Therapie

    Wiener Klinische Wochenschrift Education 1/2 / 2015

    Zwar können solche Infektionen prinzipiell überall am Endokard auftreten, doch sind die Herzklappen, bevorzugt die linksventrikulären Herzklappen, am häufigsten betroffen.

  • ÖGGH 2015: Listeriose

    Wiener Medizinische Wochenschrift Skriptum 6 / 2015

    Das Stiefmütterchen-Dasein der Listerien-Gastroenteritis

    Listeriose ist eine seltene, fast immer durch Lebensmittel übertragene Erkrankung. Sie wird von Listeria monocytogenes verursacht, einem Bakterium, welches in Lebensmitteln, aber auch in der Umwelt und bei Tieren, weit verbreitet ist und bei alten Menschen, bei Immungeschwächten sowie bei Neugeborenen eine invasive Infektion (Sepsis, Meningitis, Enzephalitis) verursachen kann.

  • Helminthen und Helminthosen in Mitteleuropa: Übersicht and Krankheiten durch Trematoden (Egel)

    Wiener Medizinische Wochenschrift 19/20 / 2014

    Parasitisch lebende Würmer und Wurmkrankheiten kommen nicht nur in den Tropen und Subtropen, sondern auch in Mitteleuropa, und somit auch in Österreich, vor.

  • © lassedesignen/fotolia.com

    Gute Aussichten fürs höhere Alter

    Cardio News Austria 6/7 / 2014

    Dass das subjektive Befinden im hohen Alter nicht schlecht sein muss, zeigt eine Studie, bei der viele über 100-Jährige ihren Gesundheitszustand als „sehr gut“ bezeichneten.

  • © Waltraut Grubitzsch/dpa

    Standpunkte: Was macht Island besser?

    Ärzte Woche 21 / 2014

    Liegt es an unterschiedlichen Ausgangsdaten, warum Österreich bei der Kindersterblichkeit in Europa laut aktueller Studie gerade einmal Mittelmaß

      1 / 8  >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben