zur Navigation zum Inhalt

Artikel mit dem Stichwort "Abhängigkeit":

  • © Studio-Annika / Getty Images / iStock

    Verwirrt und mangelernährt

    Ärzte Woche 3 / 2017

    Expertenbericht. Die möglichen Folgeerkrankungen bei langem hoch dosierten Konsum betreffen die Leber mit Leberzirrhose, Ösophagusvarizen, das Gefäßsystem und, mit vermehrtem Auftreten von Schlaganfällen sowie alkoholbedingter Kardiomyopathie, auch das zentrale Nervensystem.

  • Angeheizte Debatte

    Ärzte Woche 3 / 2017

    Expertenbericht. In keinem anderen europäischen Land gibt es so viele jugendliche Raucher und ein so niedriges Mindestalter für den Kauf von Zigaretten wie hierzulande.

  • Erinnerung an Sucht bleibt lange

    Ärzte Woche 1/2 / 2017

    Neuroplastizität. Das unbändige Verlangen nach einer Droge ist in einer Art „Gedächtnis“-Funktion gespeichert, das durch ein Protein geregelt wird.

  • Nutzungsmuster von Internet und Computerspielen

    Neuropsychiatrie 4 / 2016

    Ergebnisse einer Beobachtungsstudie an Tiroler Jugendlichen

    Grundlagen: Der Gebrauch von digitalen Medien wie Internet und Computerspielen ist vor allem in der Gruppe von Jugendlichen so stark angestiegen, dass in der westlichen Welt nahezu alle jungen Menschen mehr oder weniger regelmäßig einschlägige Technologien

  • Alkoholabhängigkeit und Demenz

    psychopraxis. neuropraxis 6 / 2016

    Die Ursachen des Vitamin-B1-Mangels bei Alkoholkrankheit sind vielfältig. Genetisch prädisponierte Menschen, die regelmäßig zu viel Alkohol trinken, können relativ schnell an Vitamin-B1-Mangel leiden.

  • © Xamax / picture alliance

    Crystal Meth in der Schwulen-Szene

    Ärzte Woche 42 / 2016

    Dauererektion, sexuelle Enthemmung und Schmerzunempfindlichkeit: Aufgrund solcher Wirkungen ist Crystal Meth mittlerweile der Renner auf Schwulen-Partys.

  • Opiatabhängigkeit mit Ersatztherapie behandeln

    Ärzte Woche 50 / 2015

    Expertenbericht: Ziel der Erhaltungstherapie mit Opioiden ist es, möglichst viele Patienten mit dem Behandlungsangebot zu erreichen und in der Behandlung auch zu

  • Harm Reduction Ein überzeugender Betreuungsansatz

    psychopraxis. neuropraxis 6 / 2015

    Experten diskutierten beim „Gipfeltreffen auf der Schafalm“ über schadensmindernde Maßnahmen. „Harm Reduction“ soll Leid und Folgeschäden im Zusammenhang mit dem Gebrauch von (illegalen) Drogen verhindern.

  • Zugänge schaffen: Möglichkeiten niedrigschwelliger Drogenarbeit in der Adoleszenz

    Pädiatrie & Pädologie 5 / 2015

    Suchterkrankungen und die Bewältigung ihrer Begleit- und Folgeerscheinungen stellen in unserer Gesellschaft zunehmend eine beträchtliche Herausforderung dar.

  • Isolation oder Unterwerfung – Fallanalyse einer Behandlung eines Patienten mit chronischer Alkoholabhängigkeit

    Psychotherapie Forum 3 / 2015

    Diese Fallanalyse beschäftigt sich mit der Behandlung eines männlichen Patienten mittleren Alters aus Österreich, der über viele Jahre die von ihm immer wieder angestrebte Abstinenz von Alkohol bisher nicht erreichen konnte.

  • © Andreas Gebert/dpa

    Fünf Krügerln in Ehren

    Ärzte Woche 39 / 2015

    Expertenbericht: Angetrunkene machen häufig falsche Angaben über ihren Alkoholkonsum.

    O’zapft is: Das Oktoberfest in München und die Wiener Wiesn öffnen ihre Tore.

  • Wenn es nur die Drogen wären

    Ärzte Woche 38 / 2015

    Expertenbericht: Bei Patienten mit Mehrfachabhängigkeit ist eine Teilentzugsbehandlung erforderlich. Der Alkoholmissbrauch als Teil des Suchtverhaltens erschwert die Gesamttherapie

      1 / 8  >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben