zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 30. Juli 2012

MedUni Wien: Klinisch-Praktisches Jahr ab 2014 fix im Curriculum

Die Curriculumkommission und der Senat haben ein neues Konzept für den dritten Studienabschnitt beschlossen.

Schon seit der Reform 2001 bestand der dritte Studienabschnitt des Wiener Medizincurriculums aus einem hohen Anteil an klinischen Praktika und Seminaren.  Auf Basis der politischen Vorgaben und Rahmenbedingungen sowie den Ergebnissen bisheriger Evaluationen seit 2005 wurde in den letzten zwei Jahren ein neues Konzept für den praktischen Unterricht des dritten Studienabschnitts entwickelt. Der Praxisaspekt wird nun durch diese Novelle 2012 weiter verstärkt und das letzte Studienjahr besteht nun aus 48 Wochen klinischem Praktikum, zusätzlich zu den klinischen Tertialen im fünften Studienjahr.

Zudem haben die Österreichischen Medizinischen Universitäten einen gemeinsamen Kompetenzlevelkatalog für klinische Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickelt, welcher in Zukunft österreichweit als Basis für die klinische Ausbildung der Studierenden herangezogen wird.

Die wesentlichen Säulen der Reform

• Das Klinisch-Praktische Jahr im letzten Studienjahr umfasst 16 Wochen Innere Medizin, 16 Wochen chirurgische und perioperative Fächer und 16 Wochen klinische Wahlfächer.
• Für das Absolvieren des Klinisch-Praktischen Jahres wird den Studierenden neben dem AKH Wien auch eine größere Zahl von Lehrkrankenhäusern zur Verfügung stehen, in denen eine entsprechende qualitätsgesicherte Ausbildung stattfindet.
• Die Kompetenzen, die im Klinisch-Praktischen Jahr erworben werden, werden abschließend durch die MedUni Wien übergeprüft.
• Das fünfte Studienjahr mit den Curriculumelementen Notfallmedizin, Neurologie, Psychiatrie, Frauenheilkunde, Pädiatrie, HNO, Ophthalmologie, Diagnosewissenschaften und interdisziplinäres PatientInnenmanagement wurde adaptiert.
• Das Basiswissen über Innere Medizin, Chirurgie und Dermatologie wurde in das vierte Studienjahr integriert und - damit einhergehend - das vierte Studienjahr restrukturiert.
• Der Unterricht in klinischen Fertigkeiten bis zum achten Semester wird intensiviert, die Reife für das Klinisch-Praktische Jahr wird in Form eines „Objective-Structured Clinical Exams“ (OSCE) im achten Semester überprüft.

Start mit 1. Oktober 2012

Der Stichtag für den Übertritt ins neue Curriculum ist der 1. Oktober 2012. Studierende, die den zweiten Studienabschnitt vor diesem Termin abschließen, absolvieren ihr Studium als sogenannte „Tertial-Studierende“ gemäß dem bisherigen Curriculum. Alle anderen Studierenden – die sogenannten „KPJ-Studierenden“ – absolvieren ihr Studium entsprechend der nun beschlossenen Novelle 2012.

Dem Beschluss der Curriculumkommission und des Senats gingen mehr als zwei Jahre intensiver Diskussion und Vorbereitung voran. Während dieser Phase erarbeiteten die Curriculumdirektion und die Mitglieder der Curriculumkommission gemeinsam mit den betroffenen Tertial-, Line- und BlockkoordinatorInnen, StudierendenvertreterInnen und internationalen ExpertInnen die nun beschlossene Curriculumnovelle. 

MedUni Wien, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben