zur Navigation zum Inhalt
 
Wissenschaft & Lehre 7. September 2010

Anna-Spiegel-Forschungsgebäude eröffnet

Am Campus der medizinischen Universität Wien wurde Ende Juni unter Beisein der Wissenschafts- und Forschungsministerin Dr. Beatrix Karl das lang ersehnte und ausschließlich für Forschung vorgesehene Anna-Spiegel-Forschungsgebäude eröffnet. Das Wissenschaftsministerium investierte rund 21 Millionen Euro in dieses Projekt. „Die Grundlagenforschung an der MedUni Wien gehört zur Weltspitze. Mit dem neuen Gebäude wird ein weiterer wichtiger Schritt für die positive Weiterentwicklung der klinischen Forschung am Standort Wien gesetzt“, ist die Ministerin überzeugt. Es stehen nun 8.000 Quadratmeter zur Verfügung, auf denen sechs Forschungslabors (Onkologie, Kardiologie, Pädiatrie, Chirurgie, Dermatologie und kardiovaskuläre Medizin) angesiedelt sind. Benannt ist das Forschungsgebäude nach Anna Simona Spiegel-Adolf (1893–1983), die zu Beginn der 1920er-Jahre als zweite Frau an der MedUni Wien habilitierte.

OTS/PH, hautnah 3/2010

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben