zur Navigation zum Inhalt
Foto: beigestellt
Dr. Peter Köppl Geschäftsführer Mastermind Public Affairs Consulting
 
Standpunkte 3. Mai 2012

Wer trickst, wird unweigerlich entdeckt

Lobbying im Gesundheitswesen ist tagespolitische Realität – und Notwendigkeit zugleich. Eine gesunde und moderne Demokratie leidet unter zu wenig bzw. unter zu wenig professionellem Lobbying. In diesen Fällen wird den politischen Institutionen das Feld überlassen. Das gilt für alle Bereiche, auch für die Gesundheitspolitik. Neben den offensichtlich Beteiligten – wie Pharmawirtschaft, Ärztekammer und Apothekerkammer – gibt es bei genauerer Betrachtung natürlich wesentlich mehr Lobbying-Akteure: aktive Interessensvertretung wird von wissenschaftlichen Fachgesellschaften ebenso wahrgenommen wie von freiwilligen Zusammenschlüssen einzelner Berufsgruppen und Verbände. Des Weiteren agieren fachübergreifende und projektbezogene Gruppierungen, die ihre Kräfte zur Erreichung eines partikularen Ziels bündeln. Nicht zu vergessen die unterschiedlichen Spitalsträger, Sozialversicherungen und Selbsthilfegruppen. Inhaltlich betrachtet gibt es sowohl Themen von bundesweiter Aktualität und Brisanz – zum Beispiel ELGA – als auch regionalspezifische Issues wie etwa die Schaffung von neuen Strukturen an Spitalsstandorten. Nicht zu vergessen sind außerdem diverse Fachbeiräte, Kommissionen oder Agenturen, auf deren Expertise gehört und zurückgegriffen wird. Das ist auch gut so, denn das Gesundheitswesen ist vielschichtig, hoch komplex und ohne ausreichende Erfahrung für Lobbying-Laien kaum zu durchblicken. Voraussetzungen für professionelles und effektives Lobbying sind Offenheit und Transparenz – zu vernetzt und in sich verwoben ist das System, in dem sich nichts verheimlichen lässt. Wer trickst, wird entdeckt. Wer täuscht, wird ertappt. Wer Erfolg haben will, agiert offen und direkt – aus Selbstverständnis und Überzeugung. Lobbying ist ein legitimes demokratisches Instrument. Wer etwas zu sagen hat, erhebt sein Wort. Das ist lebendige Demokratie. Leider wird dabei oftmals Lautstärke mit Nachhaltigkeit verwechselt. Mehr seriöses Lobbying braucht das Land!

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben