zur Navigation zum Inhalt
Foto: BMG
Alois Stöger Bundesminister für Gesundheit
 
Standpunkte 7. September 2011

Unbestreitbare Vorteile

Mit der Gruppenpraxis in Form einer Ärzte-GmbH ist eine völlig neue, moderne Form der Gesundheitsversorgung entstanden. Ärzte verschiedener Fachrichtungen können nun gemeinsam ihre Kompetenzen bündeln – mit allen damit verbundenen Vorteilen: Patienten sparen sich Wege, im Idealfall gehen sie nur eine Türe weiter. Die Öffnungszeiten werden flexibler. Ärzte können bei Bedarf sofort die Meinung ihrer Kollegen einholen. Dies sind alles unbestreitbare Vorteile, von denen in Zukunft vor allem auch Menschen außerhalb der Ballungsgebiete profitieren können.

Und auch für die Ärzte – und zu einem hohen Anteil für die Ärztinnen, wie ich überzeugt bin – birgt diese neue Form der Zusammenarbeit große Chancen. Auch in diesem Zusammenhang weise ich auf die flexibleren Arbeitszeiten hin. Die Möglichkeit, hohe Investitionskosten in modernste Ausstattung zu teilen, ist eine finanzielle Erleichterung und bringt wiederum den Patienten medizinische Versorgung auf dem neuesten Stand.

Warum es dann laut aktuellen Meldungen erst eine einzige Ärzte-GmbH gibt? Dafür gibt es mehrere gute Gründe: Bislang hat man sich erst in einem Bundesland, in Wien, auf die Modalitäten der Umsetzung geeinigt. Die Zielgruppe für die Gründung einer Ärzte-GmbH war auch nie der seit Jahrzehnten erfolgreiche niedergelassene Arzt. Hier ist die Motivation, mit anderen Ärzten eine so eng verflochtene Gemeinschaft einzugehen, eine verständlicherweise eher geringere. Womit ich bei einer ganz grundlegenden unternehmerischen Überlegung bin: Eine GmbH gründet man vernünftigerweise nach reiflicher Überlegung, ist es doch eine richtungsweisende Entscheidung im Berufsleben für viele Jahre, Jahrzehnte. Das will und soll gründlich überlegt sein. Und nach gründlicher Überlegung, davon bin ich überzeugt, werden vor allem junge Ärzte – und nochmals: in hohem Ausmaß Ärztinnen – die Chancen einer Zusammenarbeit in Form einer GmbH entdecken. Und diese neue Struktur nutzen. Ärzte und Patienten werden die Vorteile schätzen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben