zur Navigation zum Inhalt
Foto: Privat
Dr. Lothar Fiedler, Facharzt für Innere Medizin in St. Pölten, Bundesfachgruppensprecher der Österreichischen Ärztekammer
 
Standpunkte 9. März 2010

Koordinator für Team von Spezialisten

Etwa 300 Internisten haben die Zusatzausbildung „Hämatologie und Internistische Onkologie“ absolviert. Sie sind überwiegend in Spitälern tätig, knapp die Hälfte bietet ihre Expertise auch in ihrer Ordination an. Die Behandlung von Krebserkrankungen ist sehr komplex, sehr diffizil. Krebserkrankungen betreffen oft den gesamten Organismus, deshalb ist es unabdingbar, hoch spezialisiertes und umfassendes Know-how einzusetzen.

Der Krebsfacharzt sieht sich hauptsächlich als Koordinator eines sogenannten Tumorboards, eines Teams, das sich aus speziell ausgebildeten Chirurgen, Strahlentherapeuten, Radiologen, Gynäkologen, Urologen, Pulmologen etc. sowie Psychoonkologen und Pflegepersonal zusammensetzt.

Ich unterstütze die Initiative Krebsfacharzt, denn ich bin davon überzeugt, dass dieser ganzheitliche Ansatz Patienten zugutekommt, weil sie sich einerseits in ihrem Selbstverständnis als Mensch betreut fühlen und ihnen andererseits ein umfassendes, an die internationalen Richtlinien und Entwicklungen orientiertes Fachwissen für ihre individuelle Behandlung garantiert werden kann. Österreich darf hier nicht Schlusslicht sein. Positive Erfahrungen in vielen anderen Ländern, etwa in Großbritannien, Deutschland, der Schweiz, Italien, Skandinavien oder auch in Ost- und Südosteuropa sowie vor allem in den USA, wo derart geschulte Krebsfachärzte seit vielen Jahren eine zentrale Rolle in der Betreuung von Krebspatienten spielen, bestätigen mich in dieser Überzeugung.

Lesen Sie zu diesem Thema auch folgende Standpunkte

Prim. Prof. Dr. Talin Gulesserian, Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendheilkunde, Wiener Krankenanstalt Rudolfstiftung
Wer interdisziplinär denken will, muss kein Facharzt sein

Prof. Dr. Günther Gastl, Universitätsklinik Innsbruck, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie & Onkologie Krebsspezialist mit ganzheitlicher Sicht 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben