zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 12. April 2012

Linz: Mit neuer Sonde gegen den Schmerz

"Es ist uns derzeit als einziger Klinik Oberösterreichs möglich, ein völlig neuartiges Verfahren zur Schmerzreduktion und -modulation anzubieten", freut sich Dr. Andrea Marek, Schmerzexpertin und medizinische Hypnosetherapeutin am Diakonissen-Krankenhaus Linz.

Radiofrequenzstrom-Sonde

Ergänzend zu den am Diakonissen-Krankenhaus seit Jahren etablierten Schmerzmanagement Methoden präsentiert Dr. Marek mit der neuen Sonde eine oberösterreichweite Novität, die eine Verödung der Schmerzleitenden Nerven mittels gepulsten Radiofrequenzstroms (PRF) ermöglicht. Die Sonde kann in Lokalanästhesie über eine Kanüle in den Epiduralraum eingeführt werden, wobei die exakte Lagekontrolle röntgenologisch erfolgt.

"Besonders geeignet ist diese neuartige Methode für Patienten mit Schmerzen an der Wirbelsäule, nach einer Bandscheiben-Operation, oder durch altersbedingte Abnützungserscheinungen´, genauso wie durch Restviren an der Nervenwurzel zum Beispiel nach einer Gürtelrose-Erkrankung" erklärt Marek.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben