zur Navigation zum Inhalt
 
Schmerz 21. Juni 2011

Editorial

Erbe der Evolution

Richtig überlegt hat sich das ja keiner – was passiert, wenn Vierfüßer sich auf die Hinterbeine stellen und kurzerhand beschließen, dass sie fortan lieber auf zwei Füßen durch die Gegend laufen? Die S-förmig gekrümmte Wirbelsäule war da noch die beste aller schnellen Lösungen, aber wahnsinnig viel hält sie eben nicht aus, besonders wenn wir sie die meiste Zeit in Bürosessel, Autositze und Fernsehsofas stecken. Auch unsere Knie sind eher rasches Pfuschwerk als wohl durchdachtes Design und gehen nicht nur beim Fußball spielen regelmäßig kaputt. Die am meisten gefürchtete Folge, ein Erbe der Evolution und Zeichen unserer Lebensweise: Schmerzen. Sie sind außerdem Warnsignal für hunderte andere Gebrechen, und unser eifriges Großhirn erschafft sie mitunter sogar aus dem Nichts. Was Sportmedizin, Chirurgie, Psychiatrie, Geriatrie, was die moderne Schmerzmedizin inzwischen ausrichten kann, um Betroffene nicht allein ihrem Schicksal zu überlassen, lesen Sie in einigen Beispielen auf den nächsten Seiten.

Tanja Fabsits

Redaktion

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben