zur Navigation zum Inhalt
 
Orthopädie 1. Mai 2008

Biologicals in der frühen Behandlung des M. Bechterew und verwandter Spondyloarthritiden

Neue Erkenntnisse in der Pathogenese haben die Therapie der Spondyloarthritiden revolutioniert und die Schlüsselrolle des Zytokins TNF-alpha für die chronischen Entzündungsprozesse auch an der Wirbelsäule aufgezeigt. Mit dem therapeutischen Einsatz von biotechnologisch hergestellten Substanzen ("Biologicals") ist es heute möglich, TNF-alpha spezifisch zu inhibieren und damit in seiner pro-inflammatorischen Wirkung zu hemmen. Klinische Studien zeigen bei M. Bechterew und verwandten Spondyloarthritiden die überlegene Wirksamkeit der TNF-alpha-blockierenden Medikamente Infliximab (Remicade), Etanercept (Enbrel) und Adalimumab (Humira) gegenüber der konventionellen Therapie mit NSAR und traditionellen langwirksamen Antirheumatika.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben