zur Navigation zum Inhalt
im Bild v.l.n.r. Dr. Bartosz Chlap (MSD), Ing. Paul Pocek, Angelika Widhalm , Christine Schnaubelt, Christine Stickler, Josef Wibner
 
Rheumatologie 22. Oktober 2010

Gemeinsam mehr bewegen

Anlässlich des Weltrheumatages vergangene Woche, überreichte die Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie (ÖGR) gemeinsam mit MSD-Österreich den mit insgesamt 6000 Euro dotierten Patientenpreis für Projekte "von Betroffenen für Betroffene".

Erster Platz für Morbus Bechterew Vereinigung

Der erste Platz geht an die Österreichische Vereinigung Morbus Bechterew, die ein Schulungswochenende für ihre 53 Therapiegruppenleiter veranstalten möchte, damit diese Betroffene optimal betreuen und beraten können.

Zweiter Platz für Rheuma Hilfe Österreich

Auf den zweiten Platz wurde die Rheuma Hilfe Österreich gewählt. Die Gruppe konnte die Jury mit ihrem seit 2006 in Wien ansässigen Info-Point-Rheuma überzeugen, der österreichweit ausgebaut werden soll.

Dritter Platz für zwei Gruppen

Den dritten Platz teilen sich zwei Gruppen: Die Morbus Bechterew Vereinigung Landesstelle Steiermark, die einen Infotag und Bewegungsinitiativen für ihre Mitglieder organisieren wird, und die Linzer Selbsthilfegruppe für Menschen mit chronischer Polyarthritis, die einen regelmäßigen Feldenkraiskurs ins Leben rufen möchte.

"Wir freuen uns sehr, zumindest vier dieser Initiativen mit diesem Preis unterstützen zu dürfen", sagte Prim. Dr. Burkhard Leeb, Präsident der ÖGR, der die Preise stellvertretend für die 5-köpfige Jury beim Wiener Rheumatag am 15. Oktober verliehen hat.

  • Frau Christine Stickler, 19.11.2010 um 16:39:

    „Ich bin die eine Hälfte des 3. Preises und habe diesen nicht für die Einreichung eines "Feldenkrais" Kurses, sondern für die Einführung eines Balance Trainings zur Sturzprophylaxe erhalten. Dies sollte richtig gestellt werden, denn "Feldenkrais" wurde von einer Kollegin separat eingereicht. Wir haben auch schon Kontakt mit einer Trainerin aufgenommen um im nächsten Jahr ein Balancetraining abhalten zu können.
    Mit freundlichen Grüßen
    Christine Stickler
    SHG für Menschen mit chronischer Polyarthritis“

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben