zur Navigation zum Inhalt
© Privat

Dr. Wolfgang Ebner Internist und Rheumatologe in Wien

 
Innere Medizin 30. September 2010

Morbus Bechterew – Ankylosierende Spondylitis

Neue Therapiestrategien bringen den meisten Patienten heute weitgehende Schmerzfreiheit und eine gute Lebensqualität.

Die Krankheitsbezeichnung Morbus Bechterew (MB) wird auch in der deutschsprachigen medizinischen Literatur immer häufiger durch den Begriff der Ankylosierenden Spondylitis (AS), welcher der international gebräuchlichen Bezeichnung „ankylosing spondylitis“ entspricht, ersetzt. Die Krankheit ist durch entzündliche Rückenschmerzen, eingeschränkte Wirbelsäulenbeweglichkeit und eine radiologisch nachweisbare Sakroiliitis (SI) charakterisiert.

>> Zur DFP-Literatur

W. Ebner1, rheuma plus 3/2010

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben