zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 1. Dezember 2009

Auf die Haut schauen

Plädoyer für jährlichen Gesundheitscheck

Neue Erkenntnisse wurden am Wochenende beim Jahreskongress der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie diskutiert.

 

„Angesichts der Vielfalt der Beschwerdebilder und der möglichen Komplikationen und schwer wiegenden Folgen, die Hauterkrankungen haben können, sollte die jährliche Vorsorgeuntersuchung beim Hautarzt genauso selbstverständlich sein wie andere Gesundheitschecks“, betonte ÖGDV-Präsidentin Prof. Dr. Beatrix Volc-Platzer, Vorstand der Dermatologischen Abteilung, SMZ Ost, Wien. Unverträglichkeitsreaktionen gegen Medikamente oder Neben- und Wechselwirkungen sind oft an der Haut zu erkennen, bevor sie sich an inneren Organen bemerkbar machen, weshalb Hautveränderungen, die sich nicht zurückbilden, vom Hautarzt abzuklären sind, um in der Folge Schäden, etwa an Leber oder Niere, abzuwenden.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben