zur Navigation zum Inhalt
 
Komplementärmedizin 1. Juli 2007

Wechselwirkungen mit Phytopharmaka

Phytopharmaka werden in den letzten Jahren vermehrt mit Arzneimittelwechselwirkungen in Verbindung gebracht. Die Mehrzahl der Verdachtsmomente ist jedoch unbegründet und führt zu oft nicht nachvollziehbaren Schlussfolgerungen. Pharmakologische oder klinische Studien sollten nur dann gefordert werden, wenn tatsächlich belastbare Hinweise existieren. Die Hersteller von Phytopharmaka sollten in solchen Fällen Studien zur Beeinflussung metabolisierender Systeme wie CYP bzw. P-gp durchführen. Weiterführende Interaktionsstudien sind von den Herstellern der Arzneistoffe zu fordern, die über die beeinflussten Systeme verstoffwechselt werden.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben