zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 15. Februar 2016

Erschütternde Wahrheit

Kinotipp

Erschütternde Wahrheit –

Concussion

Sony Pictures,

Regie: Peter Landesmann; Produzent: Ridley Scott,

mit Will Smith, Alec Baldwin u. a.

Der Unterschied zwischen Todesart und Todesursache als Stoff für einen Hollywood-Film. Der brillante Pathologe Dr. Bennet Omalu (Will Smith) entdeckt als Erster bei einem Profi-Sportler das Phänomen der CTE – ein durch Sport verursachtes Hirntrauma. Der Tote ist kein Durchschnittstyp, sondern eine amerikanische Football-Ikone: Michael „Iron Mike“ Webster. Mit den Pittsburgh Steelers hat er viermal die Super Bowl gewonnen. 2002 starb Webster an einem Herzinfarkt (Todesart). Da litt er bereits seit Jahren an den Folgen der zahlreichen n Gehirnerschütterungen, die er während seiner Karriere erlitten hatte (Todesursache): an Sprachstörungen, teilweisem Verlust des Gehörs, andauerndem Kopf- und Handzittern, Konzentrationsstörungen und zeitweisem Gedächtnisverlust.

Dr. Omalu, ein nigerianischer Einwanderer, ein Aufsteiger, der Anerkennung sucht, stellt Nachforschungen an. Er wird als Nestbeschmutzer diffamiert, der eine amerikanische Institution beschädigen will, später wird er bedroht. Omalus Arbeitsmethode ist bemerkenswert: Er spricht mit den Toten („Mike! Alleine schaffe ich das nicht, ich muss der Welt erzählen, was mit dir passiert ist!“) auf seinem Tisch, und er berührt sie. Auf die Forderung, „ab und zu auch einmal einen lebendigen Menschen“ anzugreifen, meint er: „Ich denke mehr darüber nach, wieso die Menschen sterben. Das ist alles.“ Will Smith spielt den Underdog-Helden, was auf der Leinwand schon mehrmals funktioniert hat – Der Staatsfeind Nr. 1, Die Legende von Bagger Vance, Das Streben nach Glück. Wer als Hollywood-Held was taugen will, hält eisern durch. Der Film verpackt diesen Kampf um Anerkennung in Sätze wie: „Hören Sie auf, sonst macht man bald ihre Autopsie, Mr. Umalu“. Des Doktors Antwort ist extradry: „Dr. Umalu.“ Soviel Zeit muss sein. www.erschuetterndewahrheit.de

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben