zur Navigation zum Inhalt
 
Pulmologie 1. Juli 2010

Palliative Sedierung zur Symptomkontrolle massiver Dyspnoe

In dieser Kasuistik wird über einen Patienten mit einem pulmonal metastasierten Myxofibrosarkom berichtet, der unter massiver, nicht beherrschbarer Dyspnoe litt und bei dem zur Symptomkontrolle schließlich eine palliative Sedierungstherapie eingeleitet wurde. Anhand dieses Patientenbeispiels werden Indikationsstellung, Medikamente, Therapieüberwachung, aber auch ethische Aspekte der palliativen Sedierungstherapie beschrieben.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben