zur Navigation zum Inhalt

Palliative Care

© Hilfswerk

Neuer Standard für 24 h-Betreuung

 
11/2015 Ein Pflege-Gütesiegel namens „Sicher. Kompetent. Fair.“

Caritas, Hilfswerk und Volkshilfe verpflichten sich bei ihrer Rund-um-die-Uhr-Betreuung zu einem gemeinsamen Service-Standard, optisch auf den ersten Blick erkennbar durch ein Label.

Gütesiegel sind in. Die Biowelle hat zu einer wahren Flut an Labeln geführt. Nun verpflichten sich die Organisationen, die in der 24-Stunden-Betreuung, aktiv sind, zu einem Qualitätsstandard. [...]

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Wir, die Begleiter der Sterbenden

11/2015 Expertenbericht: Zu viele Patienten werden an ihrem Lebensende Beatmungsverfahren unterzogen.

Jeder Mensch wünscht sich einen würde- und friedvollen Tod. Patienten, die sich einer intensiven onkologischen Therapie mit der Hoffnung auf Heilung unterzogen haben, tun sich schwer, den Wendepunkt zu erkennen, an dem das Sterben angenommen werden muss. [...]

Aktive und passive Sterbehilfe

© picture alliance/Sven Simon
11/2015 Ein Salzburger Strafprozess wirft grundsätzliche Fragen über Sterbehilfe auf. Eine überfällige Diskussion.

Die Grenze zwischen sterben lassen und töten ist ein schmaler Grat. Auf diesem wandeln Intensivmediziner täglich. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Welche Therapie braucht es am am Lebensende?

© Aktion Meditech
04/2015 Die palliative Betreuung von Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz.

Das Absetzen der Herzinsuffizienz-spezifischen Therapie entspricht im terminalen Stadium keinem palliativen Ansatz, sondern kann ganz im Gegenteil kontraproduktiv sein. [...]

„Auf Worte müssen Taten folgen“

© picture alliance / Klaus Rose
04/2015 Caritas und Palliativeinrichtungen drängen auf eine rasche Umsetzung der Empfehlungen der Parlamentarischen Enquete-Kommission „Würde am Ende des Lebens“.

„Der größte Teil der Arbeit liegt noch vor uns“, bleibt die Leiterin von Wiens mobilem Kinderhospiz MOMO, Dr. [...]

In die Ausbildung investieren

12/2014 Schmerztherapie und Sterbebegleitung rücken auf der europäischen Agenda nach oben.

Stakeholder fordern die EU zur Errichtung europäischer Netzwerke für Palliativ- und Schmerztherapie auf. Der Fokus soll dabei auf der Ausbildung von Fachkräften und dem Austausch von Best Practices liegen. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Eine ethische Verpflichtung

© prudkov / iStock.com
11/2014 Die Behandlung von Durchbruchschmerzen bei onkologischen Patienten.

Tumorassoziierte Durchbruchschmerzen stellen für Patienten oft eine große Belastung und massive Einschränkung der Lebensqualität dar. Es ist daher äußerst wichtig und eine medizinische und ethische Verpflichtung, sie ausreichend zu diagnostizieren und effektiv zu behandeln. [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben