zur Navigation zum Inhalt
© Foto: BHS Wien
Die Wiener Forschungsgruppe Vinforce erhält große deutsche Auszeichnung (vlnr): Prof. Dr. Andreas Kurth (DVO), Dr. Dieter Schöffel (Kongresspräsident), Prof. Dr. Hans Peter Dimai (ÖGKM-Präsident), Prof. Dr. Heinrich Resch (Präsident Vinforce), Dr. Christi
 
Leben 15. März 2016

Deutscher Forschungspreis geht erstmals nach Österreich

Der heimischen Forschungsgruppe Vinforce rund um Prof. Dr. Heinrich Resch, Leiter der II. Medizinische Abteilung, Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien, wurde der Preis der Deutschen Akademie der osteologischen & rheumatologischen Wissenschaften verliehen. Das Team durfte die Auszeichnung am größten deutschsprachigen Fachkongress „Osteologie 2016“ in Essen entgegennehmen.

Mit dem Forschungsgruppenpreis würdigt die Akademie (DAdorW) eine herausragende Kollektivleistung auf dem Gebiet der Rheumatologie und Osteologie. Vinforce beschäftigt sich seit 2005 mit einem breiten Spektrum osteologischer und rheumatologischer Fragestellungen von miRNA-Biomarkern über hochauflösende Strukturanalysen bis zu epidemiologischen Untersuchungen.

Neben der Auszeichnung für die gesamte Forschungsgruppe Vinforce bekam ein Mitglied des Teams, Dr. Roland Kocijan, einen weiteren Preis, den „Friedrich Heuck Osteologie Preis 2016“ – für Erstautoren unter 35 Jahren – verliehen.

Quelle: Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben