zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 1. März 2016

Aufklärungsvideo auf Deutsch, Türkisch und Arabisch

AbbVie bietet ein mehrsprachiges Informationsvideo zur passiven Immunisierung gegen das RS-Virus.

Vor allem für Babys und Kleinkinder mit einem angeborenen Immundefekt oder mit schweren Herz- oder Lungenerkrankungen kann die Infektion mit dem Respiratorischen-Syncytial-Virus (kurz RS-Virus) einen schweren Verlauf nehmen und lebensbedrohlich sein. Bis zum Alter von drei Jahren ist das RS-Virus der weltweit häufigste Auslöser von akuten Atemwegsinfektionen, verläuft aber bei immunkompetenten Kindern im Allgemeinen harmlos.

Bisher steht keine Impfung für besonders gefährdete Babys und Kinder, jedoch eine passive Immunisierung zur Verfügung. Um den Eltern besonders gefährdeter Kinder die Bedeutung und Wichtigkeit dieser Maßnahme zu erläutern, hat AbbVie, der Anbieter dieser passiven Immunisierung, ein kurzes RSV-Informationsvideo produziert und kann über www.fruehchen.at den Eltern gezeigt werden. Es ist in deutscher, türkischer und nun auch, als Reaktion auf die größere Anzahl arabischsprachiger Eltern, in arabischer Sprache verfügbar.

Zur Unterstützung der Kinderärzte und Kinderkrankenpflegepersonen stehen diese Filme auch in Form von Videokarten zur Verfügung und sind beim zuständigen Außendienstmitarbeiter erhältlich.

Weitere Informationen:

Elisabeth Stipsits-Braunschmid,

AbbVie GmbH, Tel: 01/20 589 349,

E-Mail:

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben