zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 16. Mai 2015

Höfer-Preis

Am 29. April wurde erstmalig der Rudolf-Höfer-Preis in den Räumen der Gesellschaft der Ärzte verliehen.

Der von DSD Pharma gestiftete Preis wird ab jetzt jährlich als Symbol der Ehrung von Prof. Dr. Rudolf Höfer, dem Gründer und Doyen der Nuklearmedizin in Österreich, vergeben und soll als Interessensschwerpunkt die „Anwendung radioaktiver Isotope in Klinik und Forschung in Österreich“ haben. Heuer erhielt Dr. Andreas Hahn, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, MedUni Wien, den Preis für seine Publikation „Attenuated serotonin transporter association between dorsal raphe and ventral striatum in major depression“ (Human Brain Mapping). Es wurde versucht, das serotonerge System bei hochgradig depressiven Patienten in den verschiedenen Hirnregionen zu beschreiben, indem Serotonin-Transporter (SERT)-Bindungen mittels Positronen-Emissions-Tomografie (PET) dargestellt und quantifiziert wurden.

Billrothhaus, Ärzte Woche 20/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben