zur Navigation zum Inhalt
 
Menschen & Taten 8. Februar 2012

Internationaler Wissensaustausch

Seit vier Jahren besteht das Open Medical Institute, Vienna-OMI. Nun wurde mit der Kardiologin Dr. Belma Pojskic aus Bosnien und Herzegowina der 500. Observer begrüßt.

Die Observer kommen aus Ländern wie Bosnien, Moldawien, Kasachstan, Armenien oder Georgien. Hochqualifizierte Ärztinnen und Ärzte aus aller Welt können in sechs Spitälern der Stadt Wien in einem einmonatigen „Observership“ Erfahrungen in ihrem Fach sammeln. Sie profitieren vom hohen Ausbildungsstandard in Wien und tragen so entscheidend zur Weiterentwicklung des Gesundheitssystems in ihren Herkunftsländern bei. Mentoren begleiten die Observer. Sie werden einer Abteilung ihres Fachs zugeteilt, besuchen Weiterbildungs-Workshops, nehmen an Besprechungen, Konferenzen und Visiten teil und begleiten Patienten. Das Vienna-OMI ist ein Gemeinschaftsprojekt des Wiener Krankenanstaltenverbundes, der American Austrian Foundation (AAF), der Gesellschaft der Ärzte in Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Vienna School of Clinical Research und der MedUni Wien.

Mehr zum Thema unter: www.vienna-omi.at

 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben