zur Navigation zum Inhalt
Foto: Fotocredit: AIT/2011
v.l.n.r. Thomas Walter (Landesmesse Stuttgart GmbH), Warren Clark (Imaging and Machine Vision Europe, Award-Sponsor), Manfred Gruber (AIT), Hermann Tropf (Vision Tools GmbH).
 
Menschen & Taten 22. November 2011

Erstmals Vision Award 2011 für Österreich

Österreichische 3D-Dentalscanner-Technologie wurde als beste Newcomer-Innovation ausgezeichnet. Im Rahmen der „Internationalen Fachmesse für Bildverarbeitung“ in Stuttgart wurde der VISION Award 2011 an das Austrian Institute of Technology (AIT) vergeben.

Mit der Verleihung an das AIT geht der Preis im 19. Jahr seiner Vergabe erstmals nach Österreich. Das Austrian Institute of Technology hat gemeinsam mit dem Klagenfurter Unternehmen a.tron3d GmbH des Klagenfurter Dentalspezialisten Prof. Horst Koinig den kleinsten digitalen 3D-Dentalscanner zur hoch genauen Zahnvermessung entwickelt. Mit dieser innovativen Technologie werden künftig die für Patienten so unangenehmen Zahnabformungen mit Kunststoffabdruckmassen (Silicon-Abdruck) obsolet.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben