zur Navigation zum Inhalt
 
Menschen & Taten 15. Juni 2011

Kostenlose Impfungen für Soldaten

Das Verteidigungsministerium bietet seinen Rekruten und Soldaten Impfungen gegen impfpräventable Krankheiten kostenlos an.

Das Österreichische Grüne Kreuz (ÖGK) für Gesundheit begrüßt die umfassenden präventivmedizinischen Aktivitäten des Bundesheeres und sieht darin eine wichtige Vorbildwirkung für andere Arbeitgeber. Der Grund für diese Vorsorgemaßnahme des Bundesheers ist zum einen das erhöhte Infektionsrisiko der jungen Soldaten bei diversen Militäreinsätzen wie etwa Katastrophenhilfe und zum anderen der Umstand, dass die Ausbildungszeit relativ kurz ist, sodass die volle Leistungsfähigkeit gebraucht wird und Ausfälle vermieden werden sollen. Darüber hinaus wird gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesheer und der ÖGK ein alljährliches Impfsymposium veranstaltet, das Sanitätsoffiziere und Sanitätspersonal mit Grundlagen vertraut machen und sie über aktuelle Impfkonzepte informieren soll. Das Impfsymposium bietet Jahr für Jahr einen attraktiven Mix aus Vorträgen namhafter Experten und Produktpräsentationen.

Mehr zum Thema unter: www.oegk.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben