zur Navigation zum Inhalt
 
Menschen & Taten 17. Mai 2011

Mentoring für Frauen in der Wissenschaft

Die Universitäten Krems, Linz und Salzburg haben erstmals gemeinsam das Programm „Mentoring III“ entwickelt, mit dem Ziel, die wissenschaftliche Laufbahn von jungen Forscherinnen an allen drei Universitäten zu fördern. Karriereunterstützung durch die Begleitung von Mentoren, der Aufbau von Netzwerken und die Nutzung interuniversitärer Synergieeffekte stehen im Mittelpunkt des Programms, das soeben gestartet ist.

Die Idee zu „Mentoring III“ entstand im Rahmen der Genderplattform, dem Zusammenschluss aller Organisationseinheiten für Frauenförderung und Gender Studies der österreichischen Universitäten (www.genderplattform.at). Die dafür Beauftragten der Donau-Universität Krems, Dr. Doris Czpea und Mag. Michaela Gindl, haben mit ihren Linzer und Salzburger Kolleginnen gemeinsam das neue Förderprogramm entwickelt. Die Bewerbung für die Teilnahme am kostenlosen eineinhalbjährigen „Mentoring III“ ist ab sofort möglich.

Mehr zum Thema unter: www.donau-uni.ac.at/gender/mentoring

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben