zur Navigation zum Inhalt
Foto: SeneCura
(vlnr.) Prof. Dr. Georg Winckler, Rektor der Universität Wien, SeneCura Geschäftsführer Prof. Rudolf Öhlinger, Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer, Leiterin des Instituts für Pflegewissenschaft, und Dekan Prof. Dr. Rudolf Richter mit den Preisträgerinnen und dem P
 
Menschen & Taten 26. April 2011

Förderpreise für Pflegewissenschaftler

SeneCura, der größte private Pflegeheimbetreiber Österreichs, hat in Kooperation mit dem Institut der Pflegewissenschaft der Universität Wien herausragende wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Pflege und Betreuung älterer Menschen mit Förderpreisen und einem Dissertations-Stipendium ausgezeichnet.

Im Rahmen der Berufungsfeier von Institutsleiterin Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer wurden drei Diplomarbeiten und ein Dissertationsprojekt von SeneCura mit einem Forschungsbudget in der Höhe von insgesamt 64.000,– Euro honoriert. „Als Innovationstreiber im Pflegebereich legen wir großen Wert auf Qualität und ständige Weiterentwicklung. Daher ist es uns auch ein Anliegen, wissenschaftliche Arbeiten im Pflegebereich zu fördern – einerseits wollen wir das große Engagement der Forschung belohnen, andererseits können wir auch selbst von den Ergebnissen profitieren. Unsere Zusammenarbeit mit dem Institut für Pflegewissenschaft ist auf Nachhaltigkeit ausgelegt, wir werden also auch in Zukunft ausgewählte Projekte unterstützen und so die Bindung von Praxis und Wissenschaft verstärken“, so SeneCura Geschäftsführer Prof. Rudolf Öhlinger.

senecura/KK, Ärzte Woche 17 /2011

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben