zur Navigation zum Inhalt
Foto: Ludwig Schedl
Mag. Ingrid Reischl, Obfrau der WGKK.
 
Menschen & Taten 6. April 2011

Ingrid Reischl als WGKK-Obfrau bestätigt

Der Vorstand der Wiener Gebietskrankenkasse wählte ein neues Führungsteam. Mit der Wahl von Mag. Ingrid Reischl steht nun – neben Kommerzialrätin Renate Römer von der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) – eine Obfrau an der Spitze eines österreichischen Sozialversicherungsträgers.

Reischl kommt aus der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), wo sie weiterhin den Geschäftsbereich Grundlagen leitet. Neu im Führungsteam der WGKK ist der Unternehmensberater und Manager der Connexio Gruppe, Alexander Herzog, der als erster Stellvertreter der Obfrau gewählt wurde. Manfred Anderle, Bundessekretär der Gewerkschaft PRO-GE, fungiert weiterhin als zweiter Stellvertreter. „Wir sind uns bewusst, dass die nächsten Monate rund um die anstehende Spitalsreform nicht einfach werden. Aber wir sehen dem positiv entgegen“, skizziert Reischl die bevorstehenden Herausforderungen. Was das eigene Haus betrifft, nimmt sich die Obfrau vor, „unsere Gesundheitszentren zu einem Gesundheitsverbund zusammenzuschließen – mit dem Hanusch-Krankenhaus im Zentrum“.

Mehr zum Thema unter: www.wgkk.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben