zur Navigation zum Inhalt
 
Menschen & Taten 16. März 2011

Neue Tages- und Wochenklinik für Augenpatienten

Die Augenabteilung am Krankenhaus Hietzing hat den vollstationären Betrieb in eine wochenklinische und tagesklinische Versorgung umgestellt.

Mit der Einführung der Wochenklinik seit November des Vorjahres werden Operationen nun auch nachmittags durchgeführt. Das bedeutet für die Patienten vor allem deutlich kürzere Anmeldezeit ihrer Operationstermine. Durch die Implementierung einer „Aufnahmestraße“ laufen die Aufnahmen zudem deutlich strukturierter und somit schneller ab. Dass sich dieses neue Versorgungsangebot für die Patienten bezahlt gemacht hat, zeigen folgende Zahlen: die Anmeldezeit auf eine Katarakt-Operation hat sich von zwölf auf zirka drei Wochen verkürzt. Somit konnte die Anzahl tagesklinischer Katarakt-Operationen von 61 (2009) auf 766 (2010) vervielfacht werden – dies bedeutet eine Steigerung der Eintagespflegen von 78 Prozent. Aber auch die Verweildauer an der Augenabteilung hat sich von durchschnittlich 2,5 Tage auf nur mehr 1,3 Tage verkürzt und damit fast halbiert.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben