zur Navigation zum Inhalt
 
Lebensstil 15. Juni 2015

Mageres Plus

In Krisenzeiten gelten Gold und Silber als sicherer Hafen für Investitionen. Seit drei Jahren geht die Rechnung allerdings nicht mehr auf.

Die Preise für Edelmetalle hätten seit 2012 kräftig zulegen müssen. Schließlich beherrschten Krisen in aller Welt die Nachrichten. Doch das Gegenteil trat ein. Edelmetalle zählten in den vergangenen drei Jahren zu den schlechtesten Anlageklassen überhaupt. Mit einem Minus von 27 Prozent auf US-Dollar-Basis im Jahr 2013 verblasste der Glanz des Goldes. 2014 verzeichnete der Rohstoff nur ein mageres Plus von 0,12 Prozent. Hinter der schwachen Entwicklung des Goldpreises dürfte vor allem die sinkende Nachfrage nach dem Edelmetall stehen. Einen Rekordrückgang verzeichneten die börsengehandelten Gold-ETFs. Dahinter dürften Hedgefonds und Investmentgesellschaften stecken, die vom Edelmetall in die lukrativeren Aktienmärkte umschichteten.

springerprofessional.de, Ärzte Woche 25/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben